Tag-Archiv | Wochenende

78. Wochenendpost

Ach verrückt, da sind von jetzt auf gleich alle Fotos weg. Und irgendwie kam ich mit nix mehr vorwärts was ich euch alles schreiben und zeigen wollte. Aber, dank meinen lieben Ehemannes, hat er alles repariert und ich kann euch wieder Blogpost´s mit Fotos erstellen.

Nun fangen wir mal mit unserem letzten Wochenende an. Trotz das ich wieder arbeite, fängt bei uns das Wochenende so richtig am Freitag früh an. Denn da bin ich jede Woche mit dem Mäusekind zu Hause.
Diese Woche haben wir gleich mal zusammen einen schönen Kuchen gebacken. Papageikuchen mit vielen bunten Farben, kennt ihr sicherlich alle und schmeckt auch jeden gut. Das Mäusekind möchte jetzt überall „helpen“, so auch beim Kuchen backen.


Gegen Mittag haben wir uns mit dem Papi getroffen und sind nach seiner Arbeit gemeinsam eine Freundin im Krankenhaus besuchen gegangen. Sie hat eine wundervolle, ganz winzig kleine, zuckersüße Maus auf die Welt gebracht. Das Mäusekind war sofort verliebt in das Baby und möchte es seitdem am liebsten jeden Tag besuchen.

Am Nachmittag hatten wir eine schöne Zeit mit dem besten Kumpel. Ganz nebenbei hatten die Jungs noch einen Friseurtermin, von den die Mamis wohl mehr begeistert waren, als die Jungs.

So einen wunderschönen Frühlingstag, wie am Samstag, wünsche ich mir jetzt wirklich viel öfters. Nachdem das Mäusekind 9:15 Uhr ausgeschlafen hatte, starteten wir direkt zu Patentante zum Frühstück. Dort besuchten wir dann den Spielplatz und ich sah´s auch mal Probe auf dem Motorrad von meinem besten Kumpel.
Am Nachmittag ging es bei uns in den Garten. Selbst der Kuchen wurde dort verzehrt.
Zum Abendbrot ging es zurück zur Patentante, dort wurde dann noch angegrillt. Und dann war es auch schon wieder kalt draussen. Aber, die viele Sonne tat wirklich gut.


Der Sonntag war ganz ruhig. Der Papi war früh arbeiten und das Mäusekind und ich gingen den Tag ganz ruhig an. Wir schliefen aus, kuschelten ganz viel, lasen Bücher und spielten.
Am Nachmittag waren wir alle drei, bei der Tante und dem Onkel zum Kaffeetrinken.
Anschließend ging es noch eine Runde spazieren.


Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei.
Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht wieder einmal von uns zu lesen!

Eine wundervolle Woche wünsche ich euch allen!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Advertisements

76. Wochenendpost

Am Freitag Vormittag hatte ich Zeit, während das Mäusekind schön im Kindergarten spielte. Ich fuhr erst fix ein bisschen einkaufen, Frühstückte und wirbelte danach noch kurz durch die Wohnung, dann konnte ich ihn auch schon wieder abholen.
Die Zeit ohne das Mäusekind, kann ich zwar wirklich effektiv nutzen, aber trotzdem muss ich mich erst an die Umstellung gewöhnen, dass er nicht da ist.
Sicherlich wird das anders wenn ich dann wieder arbeite.

Als ich in den Kindergarten kam, zeigte er mir sofort die bemalten Schneeflocken.
Mit Pinsel und Farbe malen, dass macht er ja echt gern. Und ich bin wahnsinnig stolz, dass er den Kindergarten schon nach 1 Woche so gut meistert.
Vom einkaufen, hab ich dem Mäusekind ein kleines Malbuch mitgebracht. Da hat er sich total gefreut und fing auch gleich an mit ausmalen.

Am Nachmittag war Besuch zum spielen da. Die Zeit nutzen die Mamis zum quatschen und das Mäusekind freute sich total, dass er endlich mal mit dem kleinen Mädchen spielen konnte. Er hat es sich schon lang gewünscht und erinnerte mich auch von selbst immer wieder daran.


Am Samstag ging das Mäusekind mit dem Papi am Vormittag eine Runde in den Schnee.
Natürlich mit den neuen tollen Winterschuhen von Kamik, die es bei Jako-o gerade gut im Sale gibt.
Ich widmete mich der Vorbereitung des Kindergottesdienstes am Sonntag, packte das Geschenk ein und erledigte bissl Haushalt.
Nachmittags ging es dann zum Geburtstag von meinem jüngsten Patenkind. Wir freuten uns sehr darauf und genossen die Zeit. Es gab für sie ein Geschenk von Lego Friends von allen Paten zusammen.
Die Augen haben geleuchtet als sie ihren großen Freizeitpark ausgepackt hat.
LEGO Friends 41130 – Großer Freitzeitpark


Am Sonntag starteten wir mit Kindergottesdienst. Die Mami war dran mit halten und der Papi mit dem Mäusekind begleiteten mich. Danach verbrachten wir die Zeit noch etwas an der schönen Winterluft. Es war so schönes Winterwetter mit Sonne.

Nach dem Mittagsschlaf musste der Papi arbeiten und ich ging mit dem Mäusekind in die Kirchgemeinde zum Dankeschön-Kaffee für aktive Helfer.
Danach zog es uns direkt noch eine Runde spazieren. Die Sonne schien immer noch so schön und der Schnee war auch so toll. Also raus mit uns.
Gegen Abend sind wir dann noch bis nach dem Abendbrot zur Tante und zum Onkel gegangen. Da war das Mäusekind wieder überglücklich.


Schwupp di wupp… war das Wochenende auch schon wieder vorbei.

Ich wünsche euch allen eine tolle Winterwoche!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

75. Wochenendpost – 2. Geburtstag vom Mäusekind

„Wie schön das DU geboren bist… die Mami hat dich längst vermisst!“ Ja, dass hab ich in meinem Kopf gedichtet, als mein kleines Baby am Freitag bereits sein 2. Geburtstag feiern durfte. Ein Tag voller vieler Glücksmomente, aber auch Momenten wo dem Mamaherz sehr bewusst wurde, dass die Zeit einfach nicht still steht.

Unser Mäusekind was gerader erst auf die Welt kam, mit ganzen 2350 Gramm und 45cm ist nun ein schon so großer Junge geworden. Der genau weiß was es bedeutet Geburtstag zu haben. Er freut sich wie ein kleiner Puppenkönig, als ich ihm erzählte…
DU hast Geburtstag.
DU bekommst Geschenke von Mami und Papi und allen Gästen die wir eingeladen haben. DU darfst die Tür aufmachen, wenn es klingelt.
DU darfst alles auspacken und damit spielen.

Wie haben wir den Tag zusammen mit dem Mäusekind erlebt?
Auf dem Frühstückstisch stand schon sein kleiner Geburtstagszug. Diesen untersuchte er erstmal genau. Danach frühstückten wir und anschließend gab es endlich Geschenke.
Mami und Papi hatten eine Ikea Spielküche für ihn mit ganz viel Zubehör.
Ein MITMACH Buch und ein Olaf Jungsshirt.
Es kamen auch kleine Päckchen an, darin befanden sich ein Hape Werkzeugkasten, Hape Pizza-Set, Lego Duplo Baggerlader und mein erstes Mitmach-Spiel
Hape E3001 – Werkzeugkasten
Hape E3129 – Pizza Set
LEGO DUPLO 10811 – Baggerlader
Ravensburger ministeps 04498 – Mein erstes Mitmach-Spiel
Mitmach Buch

Während das Mäusekind seine Geschenke entdeckte und bespielte, schmückten wir unseren schönen Tannenbaum ab. Leider musste er gehen, sonst hätten wir keine große Geburtstagstafel stellen können.

Nach dem Mittagsschlaf war alles hübsch mit Traktor Deko geschmückt und das Mäusekind freute sich wahnsinnig.
Dann endlich bald bekamen wir ab dem Kaffeetrinken Gäste. Das Mäusekind war schon so aufgeregt und verschwand in Windeseile an die Tür wenn es klingelte.
Die Geschenke waren so schön und wurden fast alle sofort bespielt. Es gab noch mehr Küchenzubehör, ein Spiel, Puzzle, ein Traktor und eine erste eigene Gitarre.
Aber auch die Zeit mit den Gästen war sehr schön, wir quatschten viel, haben lecker gegessen und die Kids haben sich alle gut ausgepowert und miteinander gespielt.
Hape E3106 – Kaffeemaschine
Hape E3105 – Pop up Toaster
HABA 4983 – MES – Fische angeln, Lernspiel
New Classic Toys NCT 0349 – Musikinstrument – Gitarre, blau mit Noten

Am Samstagvormittag war dann aufräumen nach der Feier und vor der Feier angesagt. Wir haben den zweiten Teil der lieben Menschen die dazu gehören für den Samstag eingeladen.
Während ich hier und da etwas räumte, ging der Papi mit dem Mäusekind raus in den Schnee. Nachdem Mittag ging es für das Mäusekind ins Bett und der Besuch kam ganz langsam nacheinander. Zum Kaffee ging dann die Feier offiziell los. Das Mäusekind war wieder neu aufgeregt und freute sich über alle die da waren und darüber das er Geschenke auspacken durfte. Zum 1. Geburtstag macht das ja noch Mami oder Papi, aber beim 2. Geburtstag hat man da keine Chance mehr.
Und weil ich die Geschenke so schön und eigentlich auch jedes gut ausgewählt finde, zeige ich euch hier wieder ein paar davon.
Ravensburger ministeps 04503 – Colorino Sortier Spiel
Ravensburger 07367 – Meine Lieblingsberufe
Gabelstapler, goki nature
Deuter Unisex – Kinder Wanderrucksack Waldfuchs, midnight-turquoise, 35 x 35 x 15 cm, 10 Liter, 36031
Ravensburger 03229 – Blauer Traktor

Es gab ausserdem noch mehr Puzzle, Anziehsachen und andere Kleinigkeiten. Vielen lieben Dank, allen, die an das Mäusekind gedacht haben. Ganz egal in welcher Form, wir haben uns wirklich sehr gefreut.
Unser passendes Geburtstagsshirt, findet ihr bei kleines Tragbares – genähte Wegbegleiter auf der Seite und auch dafür möchte ich mich herzlich bedanken, es war ein total Volltreffer!


Der Sonntag diente erst zum aufräumen und Schneeschippen. Danach ging es direkt zu Freunden um gemeinsam zu rodeln. Ich schaute ihnen dabei zu und finde das es auch glücklich macht, zu sehen, wie der Rest Spaß dabei hat.
Anschließend gab es für alle noch unsere Rester vom Geburtstagsessen und eine ausgiebige Mittagspause. Diese verbrachten wir aber zu Hause.
Am Nachmittag spielten wir mit den neuen vielen Geschenken und entdeckten gemeinsam nach und nach.


Ihr seht wir hatten ein tolles und aufregendes Wochenende und nun gewöhnt sich das Mäusekind gerade im Kindergarten ein. Die Spannung bleibt also und es geht weiter, mit vielen Veränderungen bei uns im Alltag.

Ich wünsche euch eine restliche schöne Woche!
eure RolliMami 

72. Wochenendpost

Der Freitag war schön, aber auch recht ruhig. Wir erledigten viele Dinge wie Haushalt, Geschenke verpacken, für liebe Menschen die Geburtstag hatten und wir waren eine schöne Runde als Familie spazieren.
Vor dem Abendbrot bastelten wir für die Tante zum Geburtstag noch eine schöne Weihnachtskugel mit Handabdruck von dem Mäusekind.

 

Irgendwie schleichte sich am Wochenende eine kleine Erkältung bei mir ein, denn meine Stimme war so ziemlich weg. Was sich nicht so gut macht, mit Mäusekind allein zu Hause. Deshalb gab es auch gleich eine leckere Hühnersuppe zum Mittag am Samstag.
Nachmittags waren wir dann zum Geburtstag bei meiner Schwester. Und weil besondere Menschen im Leben irgendwie auch noch zusammen Geburtstag haben müssen, durfte die Mami am Abend zu ihrer lieben Freundin zum Geburtstag gehen.
Der Papi und das Mäusekind blieben bei meiner Schwester auf der Feier. Da der Papi auch wieder Frühdienst hatte und das Mäusekind durfte gleich bei der Tante schlafen.

img_1976
Am Sonntag ärgerte mich mein Hals dann total, obwohl ich einen Sonntag hatte wo ich soooo schön ausschlafen durfte, war ich pünktlich um 8 Uhr wach. Kennt ihr das auch? Da ist das Kind nicht da und man weckt trotzdem zu seiner Zeit auf.
Ich backte am Vormittag noch einen leckeren Papageikuchen. Am Nachmittag bekamen wir dann Besuch von unseren Freunden aus dem Kreissaal. Klingt lustig, ist aber quasi so. Die Jungs sind nur 1-2 Stunden auseinander und bereits zu den vorherigen Kontrollterminen haben wir uns stundenlang im Wartezimmer zusammen unterhalten können. Anschließend haben wir zusammen entbunden und die Zeit gemeinsam auf der Station verbracht. Eine schöne Zeit war es. Dann sind wir auseinander gegangen ohne Kontaktdaten zu tauschen. 3 Monate später trifft man sich zufällig in der Stadt wieder und freut sich das man nun noch die Gelegenheit hat, sich auszutauschen.
Seit dem besteht der Kontakt und wir freuen uns wenn wir uns treffen können.
Habt ihr auch schon mal so etwas erlebt ?

img_1974

Langsam fängt das Mäusekind auch an mit Kuscheltieren zu spielen und dann wird eben spontan mit der SCHUHU auf dem Küchenboden gepicknickt.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Der 1. Advent steht ja nun vor der Tür. Seit ihr schon am schmücken???

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

71. Wochenendpost

Ruck zuck ist wieder eine Woche vorbei. Kaum das wir uns versehen, nähern wir uns immer mehr der schönen Weihnachtszeit. Und die konnten wir sogar am Freitag schon etwas fühlen. Ich war mit dem Mäusekind Schuhe und Schneeanzug kaufen und natürlich ist in den Arcaden schon alles schön geschmückt. Die kleinen Kinderaugen haben die großen Kugeln am Weihnachtsbaum auch direkt bestaunt. Und nicht nur die, auch die großen Enten waren toll. Bin ich froh das wir irgendwie ohne eine Ente nach Hause gekommen sind.

Am Nachmittag ging es trotz ungemütlichen Wetter zum Martingsumzug.
2 Abende hab ich damit verbracht unsere tolle Traktor Laterne zu basteln.
Bastelset heißt nämlich nicht gleich, dass alles fertig vorbereitet ist. Schön wäre es gewesen. Egal, am Ende ist sie toll geworden. Hat den Umzug überlebt und steht nun im Kinderzimmer.
img_1953
Der Samstag war ein sehr produktiver Tag. Deshalb ist es mir auch komplett durch gerutscht euch bei 12 von 12 im November mitzunehmen. Wir geben uns Mühe wieder im Dezember dabei zu sein.
Am Vormittag waren meine zwei Männer einkaufen. Die Zeit nutze ich zum putzen.
Als sie zurück waren. Wurde gebacken und gekocht, für die Gäste am Sonntag.
Und wenn man einmal dabei ist. Habe ich noch den Mäusekind sein Kleiderschrank aussortiert und alles mit den tollen Vakuumbeuteln für den Boden fertig gemacht.
Da es uns einfach so war, haben wir sogar schon mal unser neustes Räucherhaus angeräuchert. Und es roch überall gleich richtig nach Weihnachten.


Den Tag haben wir dann gemütlich mit einer Freundin bei Fruchtsecco und Fernseh ausklingen lassen.

Der Kindergottesdienst wurde am Sonntag durch mich gehalten. Es waren viele Kinder da und das Mäusekind hatte ich ebenfalls mit dabei. Es war eine schöne Zeit.
Als wir daheim waren, haben wir noch fertig alles für die Gäste vorbereitet und das Mäusekind hat Mittagsschlaf gehalten.
Die Zeit zwischen schlafen und Gästen war so reichlich, dass wir sie nutzen um noch ein paar Sonnenstrahlen an diesem schönen Sonntag zu erhaschen.
Den Rest des Tages verbrachten wir mit unseren Gästen in einer schönen und gemütlichen Runde.


Wie ihr seht, wir hatten ein tolles Wochenende, wenn auch nicht all zu viele Bilder entstanden sind.

Ich wünsche euch nun eine schöne Woche und muss euch sagen, dass ich diese Woche auch erneut ein Gewinner des Brio Bauernhofes ziehen werden, da sich die Gewinnerin leider nicht gemeldet hat.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

69. Wochenendpost

Der Freitag begann bei uns mit einem kleinen Arztbesuch, denn eine Impfung beim Mäusekind stand an. Wir fuhren also zuerst zum Arzt und anschließend gingen wir noch ein bisschen einkaufen. Neue Handschuhe, Schal und Mütze gab es unter anderem für das Mäusekind, wir sind jetzt also vorbereitet für den Winter.

Nach einem langen Mittagsschlaf, spielten wir noch etwas und der Papa kochte einen großen Topf Bauerntopf. Damit wurden unter anderen die Kinder bei dem Legoprojekt in unserer Kirchgemeinde verköstigt. Ein ganzer Autoanhänger voll mit Legosteinen stand den Kindern zur Verfügung um tolle kreative Dinge zu bauen.
01a0518692d85528e842c022831fbb4fae4527fdc5
Gegen Abend trafen wir uns mit Freunden um chinesisch Essen zu gehen.
Wir waren das erste Mal bei diesem Chinesen und mega begeistert. Unser Mäusekind isst ja eh alles mit, er wird von klein auf ja da schon an sämtliche Restaurants herangeführt und wir entdeckten auch einiges neues. Neben Zebra, Krokodil und Froschschenkel gab es noch Hai und andere Spezialitäten.

img_1902

Eine schöne Spielezeit gab es am Samstag bei uns. Das Mäusekind baut mittlerweile unheimlich gern was auf und kombiniert die tollsten Sachen. Seine Brio Eisenbahnen werden immer zusammen gehängt, egal ob es so gedacht ist oder nicht, hauptsache es fährt. Meine Nichte, die Patentante vom Mäusekind, kam auch zum spielen vorbei und so schaffte die Mami sogar noch kurz was im Haushalt.

img_1903Vor dem Mittagessen brachte das Mäusekind noch den großen Bauerntopf mit in die Kirche. Das Rezept dazu, hat der Papi übrigens auch hier auf dem Blog für euch veröffentlicht.

01c91c4dce5be7f92575f2e3245345f96e2a142a75
Die Mami wurde mit einem Zalando Paket glücklich gemacht und es waren auch mal schöne Sachen für sie selbst drin. Nicht nur für das Mäusekind. Aber, auch er ging nicht leer aus.

img_1904
Nachdem wir unseren Papi mittags auf Arbeit schickten, gingen wir zuerst zu meiner Freundin zum Geburtstag und am Abend zu dem Mäusekind seinem Opa.

Der Sonntagvormittag ist nicht besonders schön vom Wetter. Also bleiben wir drin und spielen, stempeln und malen. Weil der Papi auch hier wieder nachmittags arbeitet. Fahre ich mit dem Mäusekind zur Patentante. Hier verbringen wir einen tollen Nachmittag.
Abends kuscheln wir uns noch mit einigen Büchern ins Bett und lassen den Tag ruhig ausklingen.


Ich wünsche euch eine schöne restliche Woche!

Eure RolliMami 

66. Wochenendpost / Modell-Hobby-Spiel Leipzig

Irgendwie sind doch auch lange Wochenenden sehr schnell vorbei, oder?

Unser Mäusekind war an dem letzten Freitag das erste Mal den kompletten Tag allein bei seiner Patentante. Es hat natürlich super funktioniert und auch der Abschied war nicht dramatisch, sondern ganz liebevoll. Er hat den Tag über dort viele schöne Dinge erlebt. Ein paar Sachen werden einen ja erzählt. Doch freu ich mich schon auf die Zeit, wenn er mir dann selbst endlich erzählt, was er am schönsten empfand und wie es war. Das Wiedersehen am Abend war soooo schön, so ein herzliches „MAMA“ und auch „PAPA“ habe ich vorher noch nicht gehört. Da geht einen richtig das MamaHerz auf.

Ja, warum war das Mäusekind eigentlich allein bei der Patentante?
Weil Mama und Papa gemeinsam mit einer Freundin auf der Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig waren. Wir haben viel gesehen. Gute und auch nicht so gute Gespräche geführt.
Viele tolle Sachen uns angeschaut und einiges ausprobiert. Es war ein toller Tag, mit sehr vielen Eindrücken.

Bei Haba, Brio, Siku, Playmobil, Baby Born und noch vielen anderen Marken konnte man sich umschauen und auch vieles käuflich erwerben.

Der schönste Stand für meinen Mann war Siku, denn hier konnte er endlich die tollen ferngesteuerten Traktoren ausprobieren und sich überlegen, welcher für das Mäusekind irgendwann viel viel später in Frage käme. Falls er sich irgendwann so etwas wünscht.

Die Modell-Fans kommen auf der Messe definitiv auch nicht zu kurz.
Nicht so ganz unsere Richtung, aber selbst wenn man damit nicht so viel zu tun hat,
kann man vieles interessantes Entdecken.

Traktor-Stoff habe ich noch gekauft, hier lass ich dem Mäusekind was tolles nähen.
Und am größten Puzzle der Welt haben wir uns bei Ravensburger beteiligt. Es hat 40.320 Teile besteht aus 10 einzelnen Bildern und hat ein Format von 6,8 Meter x 1,9 Meter.

Auch wenn es wirklich kaum was an Werbegeschenken oder Mitbringsel gegeben hat, so geht man nicht ohne leere Hände, eher mit leeren Portmonee nach Hause.
Dem Mäusekind haben wir natürlich ein Traktor und zwei Anhänger mitgebracht, die Mami hat sich ein Loop auf der Messe selbst genäht und noch vieles mehr ist uns in die Tasche gehüpft.

Den Samstag sind wir etwas ruhiger angegangen. Den schon nach dem Mittagsschlaf hatten wir einiges vor. Zuerst waren wir bei uns im Ort beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr. Anschließend sind wir direkt zu Freunden zum Grillen gefahren. Wo wir ein sehr schönen Nachmittag und Abend hatten.
Zu Hause angekommen, haben wir das Mäusekind ins Bett gebracht, das Babyphone der Tante übergeben und sind mit unseren Freunden noch bei uns im Dorf zum Oktoberfest gegangen.

Wer lange feiert, kann auch zeitig aufstehen. Ach, wie ich solche Sätze schon früher geliebt habe. Aber, mit Kind ist man natürlich eh pünktlich wach und so haben wir auch den Familiengottesdienst zum Erntedankfest, am Sonntag, bei uns nicht verpasst.

Am Nachmittag ging es zu unseren Freunden. Unserem Papi sein Patenkind hat ihren Geburtstag rein gefeiert. So haben wir auch direkt dort geschlafen, dass unser Mäusekind schön abends schlafen konnte, während die Eltern noch feiern durften.

Am Montag sind wir dann noch bis nach dem Mittagsschlaf dort geblieben. Unser Papi hatte Frühdienst und hat uns danach wieder abgeholt.
Das Wetter war sehr ungemütlich und so haben wir uns für einen Spielnachmittag im Wohnzimmer entschieden.


Ein langes und schönes Wochenende liegt nun hinter uns und wir haben viel erlebt.

Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht, davon zu lesen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami