Tag-Archiv | Traktorliebe

68. Wochenendpost

Das Wochenende startete mit einem Freitagvormittag bei der Patentante vom Mäusekind. Und bei meinen Patenmäusen. Wir geniessen die Zeit wie immer zusammen und das Mäusekind lässt sich schön in dem heiß geliebten Traktor umher fahren.

Nachmittags war dann der Papi da, zuerst musste er und das Mäusekind Reifen wechseln. Später gingen wir dann spazieren. Haben schöne Herbstschätze eingesammelt und mit nach Hause genommen. Auf dem Weg haben wir gleich noch den kleinen Kumpel abgeholt. Der Spaziergang wurde dann gemeinsam fortgesetzt.
Ruck zuck, war so der Freitag schon vorbei.

Mit dem Mäusekind basteln, dass stand jetzt schon eine Weile auf meinem Plan. Am Samstag waren wir zum Geburtstag vom PatenOnkel eingeladen und da gab es einen schönen Anlass. Wir stempelten einen Baum und auf eine Leinwand und verzierten ihn mit lauter kleinen bunte Fingerabdrücke als Blätter. Zum Schluss klebte ich noch zwei kleine Fotos dazu und fertig war das schöne Geschenk.
Nur das Mäusekind war noch nicht fertig, er wollte immer weiter machen. So stempelte ich einen neuen Baum auf ein Blatt und er verzierte ihn ganz alleine. Ich finde ihn sehr gelungen und deshalb darf er, als erstes Bild von ihm, am Kühlschrank hängen.
Anschließend hat er noch das Stempeln entdeckt. Hier hatte ich schon lange Zeit tolle Stempel für kleine Hände in dem Schrank. Und es macht ihm echt viel Spaß.
Aladine 3003802 – Stampo Baby Bauernhof

Samstagnachmittag ging es dann zum Geburtstag und das Geschenk wurde stolz überreicht.

Zur Taufe waren wir am Sonntag eingeladen. Der Sohn unserer Freunde, 1 Woche jünger wie unser Mäusekind, war der kleine Täufling.

Es war ein sehr schöner Gottesdienst in einer ganz niedlichen kleinen Kirche.
Als ein Lied zu Ende war, sagten die zwei Jungs gemeinsam laut „ALLE“ und wirklich alle lachten erstmal laut.
Die Feier fand in einer Gaststätte statt. Die schöne Tischdeko wurde von der Mami geplant und gebastelt. Mir gefällt sie total gut. Ich war sogar etwas verliebt in sie. Ich bin da eh immer sehr begeistert, wenn sich jemand so viel Mühe bis ins letzte kleine Detail gibt.

Nach dem Mittag ging es raus, dass schöne Wetter nutzen. Mittagsschlaf? Was ist das? Unser Mäusekind hat den an diesem Sonntag gleich mal ausgesetzt, war viel zu viel aufregendes los. Aber, er war trotzdem recht gut drauf und sehr lieb.

Wir haben den Tag sehr genossen und sind Abends glücklich, müde, k.o. und immer noch sehr voll gegessen ins Bett gefallen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Eure RolliMami 

Werbeanzeigen

67. Wochenendpost

Regen… Regen… Regen… und noch mehr Regen. Ach Mensch, was soll man denn da auch raus wollen. Wir sind nicht aus Zucker, aber wenn es dann zu sehr regnet, will man doch nicht raus. Und so verbrachten wir den Freitagvormittag zu Hause mit spielen.
Und natürlich haben wir, wie täglich mehrmals, den SIKU Prospekt angeschaut.


Am Nachmittag ging es zu unserem Krümelkreis. Diese Woche haben sich wieder einmal viel Mami´s und Kids auf einen Haufen getroffen. Es war eine wirklich tolle Runde mit musikalischer Unterhaltung unseres neuen Gemeindepädagogen. Und es gab eine tolle kleine Igelgeschichte von meiner Schwester für die Kleinen.

Auch am Samstag regnete es früh wieder. Und so gab es einfach wieder viel Spielezeit mit Mami und dem Mäusekind.
Nach dem der Papi nach Hause kam und das Mäusekind den Mittagsschlaf beendet hat fuhren wir Freunde besuchen.
Das Mäusekind und die kleine Tochter meiner Freundin, verstanden sich super gut.
Sogar Küsschen wurden an sie verteilt und das Mäusekind hat ihr die Schnuller gebracht ohne sie vorher selbst zu nehmen. Das hat was zu heißen.
Dann saßen sie gemeinsam an der Balkontür und schauten zu wie Nachbars Hund gewaschen wird.

Während der Papi am Sonntag wieder arbeitet. War ich mit dem Mäusekind im Kindergottesdienst. Der durch mich gehalten wurde.
Zu Hause angekommen, war auch der Papi daheim.
Wir haben den Sonntag ganz gemütlich verbracht.

Ausser einem schönen Spaziergang mit der Tante und einem kleinen Besuch bei Tante und Onkel waren wir bei uns zu Hause.

Trotz Regen war es ein schönes Wochenende! Nun warten wir auf den goldenen Herbst.

Eure RolliMami 

63. Wochenendpost

Unser Wochenende war wirklich toll, aber ich lasse euch den Freitag Bild mäßig raus.
Mir ging es gar nicht gut. Ich lag mit bösen Nackenschmerzen und Übelkeit auf der Couch und das Mäusekind wurde erst vom Papa und nachmittags von Onkel und Tante versorgt.
Er hatte einen schönen Tag, ich eher weniger. Es ist wirklich schön, wenn man da liebe Menschen hat, die einen Helfen.

Am Samstag ging es mir auch wieder richtig gut. Keine Schmerzen mehr, keine Übelkeit. Ich war sehr froh, denn wir hatten viel geplant. Nach dem Frühstück malten die zwei Männer zusammen den kleinen roten Traktor und danach spazierte das Mäusekind und der Papa ein wenig um nach Traktoren Ausschau zu halten, während ich die Wohnung putze.
Der Postbote überraschte uns noch mit einer tollen Post. In Kooperation mit dem Verlag arsedition dürfen wir euch bald das Buch „Mein erstes großes Fahrzeuge Buch“ vorstellen.
Es gab zu diesem Buch schon ein für uns sehr herzergreifenden Moment.
Das Mäusekind schaute sich die erste Seite an, zeigte auf ein Mädchen im Rollstuhl und sagte „Mama“. Ja, er weiß bereits schon sehr genau, dass nur zur Mama ein Rollstuhl gehört. Für uns war das ein sehr bewegender Moment. Einfach weil man stolz ist, dass er das schon weiß und auch weil dieser Moment das Elternherz von uns Beiden einfach gerade berührt hat.


Nachmittags ging es nach Zwickau zum Zwikkifax. Ein wirklich schönes und großes Kinderfest am Schwanenteich. Dort trafen wir uns mit vielen Freunden um die Zeit zusammen zu nutzen. Es war ein toller Tag und wir erlebten wirklich viel.
Das Mäusekind fuhr ganz allein mit einer kleinen Eisenbahn mit und bestaunte die Feuerwehr voller Begeisterung.
Auf der Couch mit einem Film ließen Mami und Papi den Abend gemütlich ausklingen, als das Mäusekind bereits ganz k.o. eingeschlafen ist.


Gemütlich starteten wir in den Tag am Sonntag. Denn am Nachmittag musste unser Papi wieder arbeiten. So nutzen wir die Zeit zu Dritt daheim.
Nachdem Mittagsschlaf drehte ich mit dem Mäusekind eine Runde durch den Wald. Es war recht warm und im Wald war es genau perfekt. Wir sammelten einiges für die Herbstdeko.
Als wir wieder zu Hause waren, kam dem Mäusekind seine Patentante mit ihrem Sohn (meinem Patenkind) zu Besuch. Wir assen Zusammen Kuchen, spielten draussen, gingen spazieren, kochten gemeinsam und quatschten ganz viel. Es war ein toller Nachmittag.


So ein wundervollen Spätsommerabend mit klaren Sternenhimmel konnte man nur im Garten verbringen. Und das tat ich auch, mit Wein, Kerzen und meiner Sandkastenfreundin, noch immer wohnen wir in der selben Straße und das ist wirklich richtig toll.

img_1706
Der Sommer ist noch ein paar Tage zu Besuch. Wir werden ihn noch ausgiebig nutzen. Was stellt ihr damit an?

Am nächsten Wochenende besuchen wir die Familie in Hessen für ein paar Tage.
Es wird deshalb kein Wochenendpost geben. Aber, ich nehme euch mit auf Instagram und Facebook sowie vielleicht einen kleinen Reisebericht hinterher. Mal schauen was wir erleben und was sich so ergibt. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die Zeit.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

62. Wochenendpost

Der Freitag war für uns schon ein wenig wie Wochenende, da unser Papa frei hatte. Das heißt bei uns immer ausschlafen und den Tag ruhig beginnen. Während Papi und Mäusekind den Garten unsicher machten, backte ich einen Kuchen. Denn am Nachmittag trafen wir uns mit den Mami´s vom Krümelkreis. Wir hatten eine schöne Zeit zum quatschen und Kaffee trinken. Die Kids haben auch schön zusammen gespielt.

Am Abend hatte der Papi und das Mäusekind ein wenig Zeit für sich. Denn die Mami durfte mit ein paar Mädels zu Sekt in the City nach Greiz gehen. Ein Shoppingabend mit Modenschau, vielen Angeboten, natürlich Sekt und Musik an einigen Ecken der Stadt. Es war ein sehr schöner Abend und ich geniesse es auch gern mal, einfach weg gehen zu dürfen.

IMG_1686

Während die Eltern brav zu Hause die Wohnung putzten, durfte das Mäusekind am Samstag sein ersten kleinen Ausflug mit seiner Tante unternehmen.
Sie fuhren die Freundin meiner Schwester besuchen und dort war unser Mäusekind im puren Traktorglück. Er durfte selber auf dem Traktor sitzen und war der „MANN“ der bei ihm auf jeden Traktor gehört. Ganz niedlich hat er davon zu Hause in seinen drei Wörter-Sätzen erzählt.
Am Nachmittag durfte er noch ein bisschen Zeit mit der Tante im Garten verbringen und Beide genossen das sehr. Da in der Woche dafür auch wenig Zeit bleibt.

Der Sonntag startete mit einem Mäusekind was sehr unleidlich war. Das passiert uns wirklich sehr selten, aber heute ärgerten ihn die Eckzähne besonders gemein.
Nachdem Mittagsschlaf mit der Mami zusammen, schickten wir den Papi auf Arbeit und fuhren zur Patentante und ihrer Familie.
Es war wie es sein soll, wieder pures Traktorglück für das Mäusekind. Wir waren mit dem Trettraktor rolly toys 710027 – rollyFarmtrac John Deere 7930 mit Lader spazieren. Sind von einem Ententeich zum nächsten gelaufen und das Mäusekind sah´s wie eine eins auf dem Traktor und wollte gar nicht absteigen.
Nach dem Kaffeetrinken hat er sich unter die großen Kinder gemischt und sich dem Traktorfahren angeschlossen. Den ganzen Nachmittag hat er schön mit gespielt und war am Abend total ausgepowert, aber sehr glücklich.

Als wir nach Hause fuhren regnete es sehr. Trotz dem Regen mussten das Mäusekind kurz nochmal durch die Pfützen hüpfen. Warum auch nicht, dafür sind sie ja auch da. 😉

Das war unser schönes Wochenende und wir starten nun in eine schöne Woche, die uns ja wohl den Sommer nochmal zurück bringen wird.
Wir wünschen euch ebenfalls ein guten Start in die kommende Woche!

Liebe Grüße
eure RolliMami