Tag-Archiv | Patentante

74. Wochenendpost

Am Freitag durfte die Mami und der Papi ausschlafen, weil das Mäusekind eine Nacht bei der lieben Tante war. Als er wieder nach zu Hause kam, wurde natürlich erstmal gekuschelt und gespielt. Nach dem Mittagsschlaf wollte das Mäusekind ganz viel Gemütlichkeit, da ist er wie die Mami. Zuerst musste ich die Pyramide anzünden, dann hat er mit unserer Holzkrippe ganz vorsichtig gespielt. Und am Ende lagen wir gemütlich unter der Decke auf der Couch und haben Bücher gelesen und gesungen. Fast hätten wir verpasst das wir zum Adventstreffen von unserem Krümelkreis wollten. Hier haben wir Mami´s schön gequatscht, die Kinder toll gespielt und alle zusammen die vielen leckeren Sachen genascht. Anschließend sind wir noch eine kleine Runde spaziert und haben uns die schönen Lichter im Dorf angeschaut. Ich mag die Advents- und Weihnachtszeit so gern, wenn man überall tolle Sachen bestaunen kann.

img_1027
Am Samstag hatte die Mami und der Papi gemeinsam viel Zeit zum Großputz. Unser Mäusekind ist mit der Tante und dem Onkel sowie seinen beiden Cousinen bummeln gewesen. So lang hat er sich das schon gewünscht, mal mit ihnen wieder Auto fahren zu können. Endlich hat es mal gut gepasst. Am frühen Nachmittag kam er glücklich und zufrieden wieder nach Hause.
Dann ging es für uns alle zur Geburtstagsfeier von der Oma. Hier verbrachten wir den restlichen Tag in Gesellschaft unserer Familie.

img_1034

Der Sonntag begann grau und stürmisch, zumindest vom Wetter her. Also, blieben wir einfach drin und verbrachten die Zeit mit spielen und Mittagessen vorbereiten. Der Papi hat Rehrücken mit Trockenobstsoße und Klößen gekocht. Zum Mittag kamen meine Nichte und ihr Freund. Das Mäusekind liebt es ja total wenn wir Besuch haben und ist immer ganz aufgeregt. Meine Nichte ist auch gleichzeitig seine Patentante und da freu ich mich auch immer noch ganz besonders, wenn er mit seinen Paten sich super versteht. Aber, bis jetzt muss ich sagen, haben wir wirklich die richtige Wahl getroffen.


Am Nachmittag entspannte sich das Wetter und weil es mit Patentanten so toll ist, fuhren wir spontan mit der anderen Patentante und ihrer Familie auf den Weihnachtsmarkt nach Zwickau. So hatten wir unsere Patenkinder dabei und sie ihres auch. Es ist schön wenn man mit Freunden Zeit verbringen kann.
Der Weihnachtsmarkt war schön. Wir haben Feuerwurst und Dresdner Original Handbrot gegessen, Süßes genascht und natürlich Glühwein getrunken. Die Mäuse sind viele Runden Karussell gefahren, haben gebastelt und vieles mit großen Augen bestaunt. Einfach nur schön, wenn Kinderaugen leuchten.
Am Abend waren wir glücklich, müde und k.o. und haben den Abend in Ruhe ausklingen lassen.

Ich wünsche euch eine tolle Adventszeit und bitte verpasst nicht am Gewinnspiel teilzunehmen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Advertisements

66. Wochenendpost / Modell-Hobby-Spiel Leipzig

Irgendwie sind doch auch lange Wochenenden sehr schnell vorbei, oder?

Unser Mäusekind war an dem letzten Freitag das erste Mal den kompletten Tag allein bei seiner Patentante. Es hat natürlich super funktioniert und auch der Abschied war nicht dramatisch, sondern ganz liebevoll. Er hat den Tag über dort viele schöne Dinge erlebt. Ein paar Sachen werden einen ja erzählt. Doch freu ich mich schon auf die Zeit, wenn er mir dann selbst endlich erzählt, was er am schönsten empfand und wie es war. Das Wiedersehen am Abend war soooo schön, so ein herzliches „MAMA“ und auch „PAPA“ habe ich vorher noch nicht gehört. Da geht einen richtig das MamaHerz auf.

Ja, warum war das Mäusekind eigentlich allein bei der Patentante?
Weil Mama und Papa gemeinsam mit einer Freundin auf der Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig waren. Wir haben viel gesehen. Gute und auch nicht so gute Gespräche geführt.
Viele tolle Sachen uns angeschaut und einiges ausprobiert. Es war ein toller Tag, mit sehr vielen Eindrücken.

Bei Haba, Brio, Siku, Playmobil, Baby Born und noch vielen anderen Marken konnte man sich umschauen und auch vieles käuflich erwerben.

Der schönste Stand für meinen Mann war Siku, denn hier konnte er endlich die tollen ferngesteuerten Traktoren ausprobieren und sich überlegen, welcher für das Mäusekind irgendwann viel viel später in Frage käme. Falls er sich irgendwann so etwas wünscht.

Die Modell-Fans kommen auf der Messe definitiv auch nicht zu kurz.
Nicht so ganz unsere Richtung, aber selbst wenn man damit nicht so viel zu tun hat,
kann man vieles interessantes Entdecken.

Traktor-Stoff habe ich noch gekauft, hier lass ich dem Mäusekind was tolles nähen.
Und am größten Puzzle der Welt haben wir uns bei Ravensburger beteiligt. Es hat 40.320 Teile besteht aus 10 einzelnen Bildern und hat ein Format von 6,8 Meter x 1,9 Meter.

Auch wenn es wirklich kaum was an Werbegeschenken oder Mitbringsel gegeben hat, so geht man nicht ohne leere Hände, eher mit leeren Portmonee nach Hause.
Dem Mäusekind haben wir natürlich ein Traktor und zwei Anhänger mitgebracht, die Mami hat sich ein Loop auf der Messe selbst genäht und noch vieles mehr ist uns in die Tasche gehüpft.

Den Samstag sind wir etwas ruhiger angegangen. Den schon nach dem Mittagsschlaf hatten wir einiges vor. Zuerst waren wir bei uns im Ort beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr. Anschließend sind wir direkt zu Freunden zum Grillen gefahren. Wo wir ein sehr schönen Nachmittag und Abend hatten.
Zu Hause angekommen, haben wir das Mäusekind ins Bett gebracht, das Babyphone der Tante übergeben und sind mit unseren Freunden noch bei uns im Dorf zum Oktoberfest gegangen.

Wer lange feiert, kann auch zeitig aufstehen. Ach, wie ich solche Sätze schon früher geliebt habe. Aber, mit Kind ist man natürlich eh pünktlich wach und so haben wir auch den Familiengottesdienst zum Erntedankfest, am Sonntag, bei uns nicht verpasst.

Am Nachmittag ging es zu unseren Freunden. Unserem Papi sein Patenkind hat ihren Geburtstag rein gefeiert. So haben wir auch direkt dort geschlafen, dass unser Mäusekind schön abends schlafen konnte, während die Eltern noch feiern durften.

Am Montag sind wir dann noch bis nach dem Mittagsschlaf dort geblieben. Unser Papi hatte Frühdienst und hat uns danach wieder abgeholt.
Das Wetter war sehr ungemütlich und so haben wir uns für einen Spielnachmittag im Wohnzimmer entschieden.


Ein langes und schönes Wochenende liegt nun hinter uns und wir haben viel erlebt.

Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht, davon zu lesen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami

 

65. Wochenendpost

Der Spätsommer will wohl noch nicht so recht gehen. Jedenfalls konnten wir ihn am letzten Wochenende nochmal richtig ausgiebig nutzen.

img_1752

Traktor gucken, ging es für das Mäusekind und dem Papi am Freitag Vormittag.
Während die Mami ein paar Wege erledigte. Die zwei Männer sind zusammen auch immer ein super Team und das ist sehr schön für die Mami zu sehen.

img_2160

Nachmittags besuchten wir Drei, meine Nichte, was auch die Patentante vom Mäusekind ist. Stolz marschierte er mit tollen neuen Schuhen und neuer Latzhose zum Auto.
Bei der Patentante wurde, nach einem schönen Kaffee trinken, die ganze Zeit auf dem Balkon gespielt. Da wir keinen eigenen Balkon haben, findet er dies bei Anderen immer ganz besonders spannend.


Kuchen backen und spielen das war unser Samstagvormittag. Am Nachmittag ging es dann  für uns Drei zu den Patenkindern und ihrem Papi. Dort haben wir alle zusammen den Kuchen gegessen und einen schönen Tag im Garten verbracht.

img_1754
Mit einem Frühstück bei der Tante starteten wir in den Sonntag. Im laufe des Tages hab ich den Herbst in der Wohnung etwas einziehen lassen. Sogar bei dem Mäusekind ist es herbstlich im Zimmer geworden.

img_1749

Am Nachmittag waren wir draussen im Garten und das Mäusekind hat unter anderem das Schildkröten Gehege repariert. Natürlich eigentlich der Papi, aber wenn man dem Sohn dabei zuschaut, sieht das auch bei ihm schon alles sehr geschickt aus.


So hatten wir ein schönes Wochenende und freuen uns auf ein langes Wochenende was nun auch schon bald da ist.

Es ist einiges geplant und ich freu mich schon jetzt euch davon zu berichten.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

63. Wochenendpost

Unser Wochenende war wirklich toll, aber ich lasse euch den Freitag Bild mäßig raus.
Mir ging es gar nicht gut. Ich lag mit bösen Nackenschmerzen und Übelkeit auf der Couch und das Mäusekind wurde erst vom Papa und nachmittags von Onkel und Tante versorgt.
Er hatte einen schönen Tag, ich eher weniger. Es ist wirklich schön, wenn man da liebe Menschen hat, die einen Helfen.

Am Samstag ging es mir auch wieder richtig gut. Keine Schmerzen mehr, keine Übelkeit. Ich war sehr froh, denn wir hatten viel geplant. Nach dem Frühstück malten die zwei Männer zusammen den kleinen roten Traktor und danach spazierte das Mäusekind und der Papa ein wenig um nach Traktoren Ausschau zu halten, während ich die Wohnung putze.
Der Postbote überraschte uns noch mit einer tollen Post. In Kooperation mit dem Verlag arsedition dürfen wir euch bald das Buch „Mein erstes großes Fahrzeuge Buch“ vorstellen.
Es gab zu diesem Buch schon ein für uns sehr herzergreifenden Moment.
Das Mäusekind schaute sich die erste Seite an, zeigte auf ein Mädchen im Rollstuhl und sagte „Mama“. Ja, er weiß bereits schon sehr genau, dass nur zur Mama ein Rollstuhl gehört. Für uns war das ein sehr bewegender Moment. Einfach weil man stolz ist, dass er das schon weiß und auch weil dieser Moment das Elternherz von uns Beiden einfach gerade berührt hat.


Nachmittags ging es nach Zwickau zum Zwikkifax. Ein wirklich schönes und großes Kinderfest am Schwanenteich. Dort trafen wir uns mit vielen Freunden um die Zeit zusammen zu nutzen. Es war ein toller Tag und wir erlebten wirklich viel.
Das Mäusekind fuhr ganz allein mit einer kleinen Eisenbahn mit und bestaunte die Feuerwehr voller Begeisterung.
Auf der Couch mit einem Film ließen Mami und Papi den Abend gemütlich ausklingen, als das Mäusekind bereits ganz k.o. eingeschlafen ist.


Gemütlich starteten wir in den Tag am Sonntag. Denn am Nachmittag musste unser Papi wieder arbeiten. So nutzen wir die Zeit zu Dritt daheim.
Nachdem Mittagsschlaf drehte ich mit dem Mäusekind eine Runde durch den Wald. Es war recht warm und im Wald war es genau perfekt. Wir sammelten einiges für die Herbstdeko.
Als wir wieder zu Hause waren, kam dem Mäusekind seine Patentante mit ihrem Sohn (meinem Patenkind) zu Besuch. Wir assen Zusammen Kuchen, spielten draussen, gingen spazieren, kochten gemeinsam und quatschten ganz viel. Es war ein toller Nachmittag.


So ein wundervollen Spätsommerabend mit klaren Sternenhimmel konnte man nur im Garten verbringen. Und das tat ich auch, mit Wein, Kerzen und meiner Sandkastenfreundin, noch immer wohnen wir in der selben Straße und das ist wirklich richtig toll.

img_1706
Der Sommer ist noch ein paar Tage zu Besuch. Wir werden ihn noch ausgiebig nutzen. Was stellt ihr damit an?

Am nächsten Wochenende besuchen wir die Familie in Hessen für ein paar Tage.
Es wird deshalb kein Wochenendpost geben. Aber, ich nehme euch mit auf Instagram und Facebook sowie vielleicht einen kleinen Reisebericht hinterher. Mal schauen was wir erleben und was sich so ergibt. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die Zeit.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

62. Wochenendpost

Der Freitag war für uns schon ein wenig wie Wochenende, da unser Papa frei hatte. Das heißt bei uns immer ausschlafen und den Tag ruhig beginnen. Während Papi und Mäusekind den Garten unsicher machten, backte ich einen Kuchen. Denn am Nachmittag trafen wir uns mit den Mami´s vom Krümelkreis. Wir hatten eine schöne Zeit zum quatschen und Kaffee trinken. Die Kids haben auch schön zusammen gespielt.

Am Abend hatte der Papi und das Mäusekind ein wenig Zeit für sich. Denn die Mami durfte mit ein paar Mädels zu Sekt in the City nach Greiz gehen. Ein Shoppingabend mit Modenschau, vielen Angeboten, natürlich Sekt und Musik an einigen Ecken der Stadt. Es war ein sehr schöner Abend und ich geniesse es auch gern mal, einfach weg gehen zu dürfen.

IMG_1686

Während die Eltern brav zu Hause die Wohnung putzten, durfte das Mäusekind am Samstag sein ersten kleinen Ausflug mit seiner Tante unternehmen.
Sie fuhren die Freundin meiner Schwester besuchen und dort war unser Mäusekind im puren Traktorglück. Er durfte selber auf dem Traktor sitzen und war der „MANN“ der bei ihm auf jeden Traktor gehört. Ganz niedlich hat er davon zu Hause in seinen drei Wörter-Sätzen erzählt.
Am Nachmittag durfte er noch ein bisschen Zeit mit der Tante im Garten verbringen und Beide genossen das sehr. Da in der Woche dafür auch wenig Zeit bleibt.

Der Sonntag startete mit einem Mäusekind was sehr unleidlich war. Das passiert uns wirklich sehr selten, aber heute ärgerten ihn die Eckzähne besonders gemein.
Nachdem Mittagsschlaf mit der Mami zusammen, schickten wir den Papi auf Arbeit und fuhren zur Patentante und ihrer Familie.
Es war wie es sein soll, wieder pures Traktorglück für das Mäusekind. Wir waren mit dem Trettraktor rolly toys 710027 – rollyFarmtrac John Deere 7930 mit Lader spazieren. Sind von einem Ententeich zum nächsten gelaufen und das Mäusekind sah´s wie eine eins auf dem Traktor und wollte gar nicht absteigen.
Nach dem Kaffeetrinken hat er sich unter die großen Kinder gemischt und sich dem Traktorfahren angeschlossen. Den ganzen Nachmittag hat er schön mit gespielt und war am Abend total ausgepowert, aber sehr glücklich.

Als wir nach Hause fuhren regnete es sehr. Trotz dem Regen mussten das Mäusekind kurz nochmal durch die Pfützen hüpfen. Warum auch nicht, dafür sind sie ja auch da. 😉

Das war unser schönes Wochenende und wir starten nun in eine schöne Woche, die uns ja wohl den Sommer nochmal zurück bringen wird.
Wir wünschen euch ebenfalls ein guten Start in die kommende Woche!

Liebe Grüße
eure RolliMami

61. Wochenendpost

Was war das denn bitte für ein tolles Spätsommerwochenende? Wir hatten hier bis zu über 30 Grad und haben es einfach nochmal richtig genossen.

Der Freitag ging schon schön los, indem wir bei dem Mäusekind seinem kleinen Kumpel waren. Die Beiden haben wieder zusammen wundervoll ihre Welt mit Kinderaugen entdeckt. Am meisten Spaß hatten sie bei dem befüllen des Pools mit dem Wasserschlauch. Ich denke die Jugendfeuerwehr wird uns noch bevorstehen. 😉

IMG_1679
Gegen Abend bekamen wir Besuch. Wir haben schön gegrillt und den Tag sehr schön ausklingen lassen.

Mit den Patenkids starteten wir am Samstag in den Tag, denn diese haben bei uns übernachtet. Mein Patenjunge fuhr mit seinem Papi dann allerdings zum Fußball und das kleine Patenmädchen blieb bei mir. So entschieden wir spontan, dass wir auf den Pferdehof in unserem Ort fuhren. Das Mäusekind freute sich hier seine Cousinen zu treffen, welche dort auch oft anwesend sind und das Patenmädchen war schon sehr hippelig, ob es denn mal reiten dürfte. Das hat dann auch geklappt und ihre Augen strahlten.

IMG_1680
Zum Mittag trafen wir uns alle wieder bei uns. Auch unser Papi war von der Arbeit zurück. Es gab eine große Portion Nudeln für alle und danach eine Mittagspause.

Da es ja wirklich sehr sehr heiß war, mussten wir die Chance nutzen und am Nachmittag das erste Mal mit dem Mäusekind ins Freibad zu gehen.
Ich bin da ja echt frostig. Mir waren 22 Grad Wassertemperatur etwas zu kalt. Für das Mausekind und den Papi gab es kein halten mehr.

IMG_1681
So ging wirklich schöner Tag zu Ende und das Mäusekind schlief schnell und k.o. am Abend ein.

Kindergottesdienst wurde in unserer Kirchgemeinde am Sonntag durch mich gehalten.
Es war eine schöne Zeit mit den Kindern, die wir komplett im Freien verbrachten.
Wir suchten mit Fernglas und Lupe Möglichkeiten Gott zu sehen.

IMG_1682
Nach der Mittagspause ging es direkt noch einmal ins Freibad. Es hat den Mäusekind so gefallen, da wollten wir es unbedingt nochmals nutzen. Wir trafen uns wieder mit Freunden und meinen Nichten und verbrachten eine wirklich schöne Zeit im Bad.
Ich habe zwar viele Fotos gemacht, aber diese sind eher nur für unser privates Album geeignet. Nicht böse, dass es von unserer Badezeit hier also nicht so viele Fotos gibt.

Auch an diesem Abend brachte ich wieder ein müdes Mäusekind ins Bett. Was aber sehr glücklich noch vom Wasser versucht zu erzählen.

IMG_1683
Ich wünsche euch eine schöne Woche und einen guten Start in den September.
In manchen Bundesländern sind nun auch die Ferien zu Ende und die Schule beginnt.
Was für euch heißt, es gibt hier bald die letzte Zuckertüte 2016 zu sehen.

Ganz liebe Grüße 
eure RolliMami 

60. Wochenendpost

Hinter uns liegt ein tolles Wochenende mit wahnsinnig viel Erlebnissen.

Der Krümelkreis startete am Freitag mit einem leckerem Frühstück im Freien.
Schön, dass sich der Sommer doch nochmal etwas sehen lässt.
Danach verbrachten wir den restlichen Tag zu Hause. Am Donnerstag war meine Nichte für mich auf dem Sonnenblumenfeld. Da dachte ich, machst du mal ein schönes Foto vom Mäusekind davor und was treibt er, er fährt lieber mit seinem Traktor über die Blumen. Mmmmmhhhh… schon klar. 😀

IMG_1667
Gegen Abend hatte die Mami dann Frei 😀 Ja, solche Tage gibt es auch mal. Ich durfte ausgehen. In Zwickau war Stadtfest am Wochenende und da ging es hin. Ein wunderschönen und lustigen Abend verbrachte ich in einer tollen Freundesgruppe mit guten Essen, leckeren Getränken (na gut, bis auf eins – für die Insider) und schöner Musik. Gern wieder in dieser Runde, es war Spitze!

Nach einer kurzen Nacht, begann der Samstag etwas ruhiger. Der Papa war arbeiten und das Mäusekind drehte wenigstens mal früh ne Runde im Garten. Um das Gießen der Pflanzen kümmert sich das Mäusekind immer ganz besonders liebevoll.

IMG_1672

Nachmittags ging es dann zur Geburtstagsfeier meiner Freundin. Wieder mit leckeren Essen und alkoholischen Getränken. Gefeiert haben wir ihre 30. Dort bliebe wir gleich bis Sonntag.

Sonntagvormittag ging es dann zurück nach Hause. Den Papi schickten wir wieder arbeiten und vertrieben uns  die Zeit am Nachmittag nochmals auf dem Stadtfest in Zwickau. Am Muldenparadies gab es eine große Auswahl für Kinder. Davon hatten wir genug eingepackt. Das Mäusekind und unsere 3 Patenkinder waren mit ihrem Papi mit dabei. Es war ein toller Nachmittag. Das Mäusekind ist das erste Mal Kinderkarussell gefahren, zusammen mit meinem Patenmädchen  Viele leuchtende Kinderaugen bekamen wir zu sehen, ganz besonders, als wir mit ihnen vor dem Riesenrad standen und gesagt haben, dass es zum Abschluss eine Fahrt gibt. Und so sahen wir Zwickau von oben.


Dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei. Ganz müde und k.o. waren wir, aber sehr glücklich, über so viel schöne Eindrücke, Gespräche und ganz viel Spaß am Wochenende.

Liebe Grüße 
eure RolliMami