Tag-Archiv | Mama

70. Wochenendpost

Ich bin ein Novemberkind und hatte am Freitag Geburtstag.
Zuerst hatte ich schon Überraschungsbesuch zum Frühstück. Danach wurde viel gewuselt in unserer Küche. Der Papi zauberte viel für das Abendessen am nächsten Tag und ich backte die Kuchen für Samstag.
Der Tag war sehr produktiv und trotzdem auch sehr schön. Das Mäusekind war fast immer dabei. Hat den ganzen Tag in der Küche mit geholfen und gekostet.

Abends habe ich mir meine Mädels auf eine ganz zwanglose Quatsch- und Lachrunde mit Sekt und kleinen Häppchen eingeladen. Und es war ein wirklich toller und gelungener Mädelsabend. Ich glaub das wiederholen wir bald mal wieder ohne bis auf den Geburtstag warten zu müssen.

img_1940

Am Samstag bereiteten wir vormittags noch den Rest vor und ab Nachmittag wurde schön gefeiert. Die Familie war eingeladen und natürlich noch Freunde. Die Wohnung war mega voll, aber so finde ich es schön. Jeder hat ein Platz an einem Tisch gefunden und zu essen war mehr als genug da.
Es war ein toller Tag. Das Mäusekind war begeistert davon, wieviel uns auf einmal besuchen können. Und tobte sich mit den anderen Kids gut aus.
Ich habe ein paar Fotos von der Feier gemacht, aber nix was ich hier veröffentlichen mag. Da es einfach zu privat ist. Aber ich zeige euch natürlich meine schönen Geschenke.

img_1942

Unsere Freunde mit den Patenkindern schliefen bei uns. Das sorgte dafür das die Nacht kurz war, da wir noch einen sehr schönen Film gemeinsam anschauten. Aber auch dafür, dass wir am Sonntag alle Zusammen mit einem gemütlichen Frühstück in den Tag starten konnten. Zeit mit Freunden intensiv zu nutzen ist mir immer sehr wichtig. Weil es im Alltag oft viel zu kurz kommt. Aber, die gemeinsame Zeit ist dann oft um so schöner.
Der Sonntag zog sich auch weiter eher ruhig bei uns hin. Hier und da war noch ein wenig aufräumen angesagt und als der Papa nachmittags arbeiten war, besuchte ich mit dem Mäusekind die Tante und den Onkel. Dort verbrachten wir noch den restlichen schönen Sonntag zusammen.

Meine Männer beim musizieren ❤ das Mäusekind liebt die Ukulele von mir.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Heute ist der erste Tag bei uns, wo kleine Schneeflocken vom Himmel tanzen. Leider verzaubern sie die Landschaft aber noch nicht in ein Winterwunderland. Schneit es bei euch auch schon? Und wo kommt ihr eigentlich alle so her??? Ich freu mich über ganz viele Rückmeldungen.

Ich werde bald auch noch den schönen Brio Bauernhof auslosen und kann euch schon versprechen, es gibt dieses Jahr noch mehr tolles zu gewinnen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Advertisements

19. Wochenendpost

In der letzten Woche hat uns irgendwie ein kleiner Schnupfen bzw. Infekt heimgesucht. Erst den Papi, dann das Mäusekind und am Freitag hab ich dann ein Tag gehabt, wo es mir gar nicht gut ging. Aber, der Papi hat sich toll um das Mäusekind gekümmert, die Mami sich ausgeruht und schwupp di wupp, war ich Samstag auch schon wieder relativ fit.
Somit ist am Freitag auch nicht wirklich was aufregendes passiert und ich erzähl euch mal direkt vom Samstag.

Das Mäusekind und ich waren am Samstag mit meiner Nichte (auch gleichzeitig die Patentante vom Mäusekind) und ihrem Freund für ihn ein Hemd und für sie ein Kleid shoppen. Es steht nämlich bald ein großes Ereignis bei uns an. Meine Schwester und mein Schwager haben Silberhochzeit und wir sind schon in der heißen Vorbereitungsphase. Ich kann euch leider nicht zu viel hier verraten, da auch sie eine tolle und treue Leserin von meinem Blog ist. Worüber ich mich übrigens sehr freue, dass meine große Schwester auch gern hier liest und sich dafür interessiert. Denn sie ist eine sehr wichtige Person in meinem Leben und eine tolle Tante für das Mäusekind.

IMG_8432

Nach dem Shoppingvormittag hat sich das Mäusekind zu Hause gleich ein weiteren Katalog geschnappt. Ich glaub er mag langsam solche Ausflüge. Hihi… bei der Mami, ist das auch kein Wunder 😀

IMG_5152

Danach sind wir erst mal ne schöne Runde spazieren gegangen. Die Landluft ist für uns persönlich halt doch immer noch das schönste.

IMG_5154

Und danach wurden Roster (für andere Bratwurst – bei uns Roster) gegrillt. Mit der lieben Tante, dem lieben Onkel und der lieben Cousine. Das war ein schöner Abend. Wer weiß wie oft wir noch grillen können, bevor uns der Herbst heimsucht.

IMG_5156

Am Sonntag war ich am Vormittag mit dem Mäusekind zum Schulanfänger Familiengottesdienst bei uns. Ja, die Schule hat ja nun schon wieder begonnen, ich persönlich finde ja, dass das auch immer so ein Zeichen dafür ist, dass der Herbst quasi vor der Tür steht.

Aber der Sonntag war ja wirklich nochmal ein toller Sommertag. Wir haben ihn in vollen Zügen nochmal im Garten genossen.

IMG_5164

Das Mäusekind ist mit seiner Tante das erste mal auf dem Bobby Car unterwegs gewesen. Das fand er echt toll.

IMG_5161

Und dann ist er quer dem Hund und unserer Schildkröte hinterher gerobbt. Das war das erste Mal, dass sein Sommeranzug richtig schön dreckig war und die Füße und Hände auch. Heute hat sich das baden also wirklich mal gelohnt *lach*. Aber, genau so stelle ich mir ein kleines Dorfkind vor, was immer schön dreckig, müde und glücklich nach dem spielen nach Hause kommt.

IMG_5165 IMG_5179

Und müde war er heute auch definitiv und ist ganz schnell und friedlich eingeschlafen.

IMG_5191

Mit diesem letztem Bild, aus dem Kinderzimmer, mit einem friedlichen schlafenden Baby möchte ich mich schon fast von euch verabschieden. Doch muss ich euch noch erzählen, dass ihr unbedingt noch auf dem Blog StyleMom von der der Christiane vorbei schauen solltet, denn hier gibt es jetzt von mir einen Beitrag zu unserem Kinderzimmer vom Mäusekind.

Viel Spaß beim lesen und stöbern sowie eine tolle neue Woche wünsche ich euch allen!

Seit gespannt, denn diese Woche gibt es auch hier bei mir einen Beitrag, der nicht von mir geschrieben wurde.

Ganz liebe Grüße

Eure RolliMami 

Taufe steht vor der Tür – Pfingstwochenende

Es ist soweit die Taufe vom Mäusekind steht vor der Tür, ich bin schon so aufgeregt auf den ersten großen Tag von meinem Baby!

Gestern ist schon die Familie angereist, mit Zug und Wohnwagen haben sie sich auf den Weg gemacht.

Mäusekind hat alles erst mal mit skeptischen, neugierigen Blicken, am liebsten von dem sicheren Mami- oder Papiarm beobachtet. Unser Mäusekind ist zur Zeit ein richtiger kleiner neugieriger Entdecker. Er schiebt sein kleinen Hals hervor, ich nenne ihn dann immer liebevoll „kleine Schildkröte“ und dann beobachtet er mit großen Augen und hochgezogenen Augenbraun alles. Einfach nur zum knutschen.

Heute wird der Raum noch eingeräumt, Kuchen von der Backfrau abgeholt und dekoriert und morgen ist dann endlich der große Tag!

Bis dahin werden wir bei schönen Wetter noch die Zeit mit der Familie verbringen. Mäusekind wird von seinen Cousinen am liebsten den ganzen Tag auf den Arm gehalten oder ausgefahren und Mami wird versuchen nochmal alles durchzugehen, dass nix vergessen wird.

Gestern gab es schon ein erstes Taufgeschenk von einer Freundin. Ein riesiger gehäkelter Hundi. Den wiederum eine andere Freundin von mir für’s Mäusekind gehäckelt hat. Ich liebe solche einmalige persönliche Geschenke.

IMG_0067

Und es gab Lederschuhe, die ich schon länger mal über Windelbar.de mal bestellt habe und eine tolle Kinderwagentasche genäht von http://www.kleinestragbares.de Auch hier bei der Maja, bestelle ich unheimlich gern Sachen für uns. Sie setzt so viel Liebe in kleine Details an ihre Arbeit, dass nix von ihr gleich ausschaut und jeder ein einmaliges Produkt zu kaufen bekommt.

  IMG_0065     IMG_0066

Nun wünsche ich euch allen ein gesegnetes und schönes, sonniges Pfingstwochenende!

Ich freu mich darauf euch bald von unserem schönen Tauftag schreiben zu können.

Liebe Grüße
eure RolliMami

4. Wochenendpost

Und schwupp di wupp ist schon wieder ein Wochenende vorbei. Wie ihr wisst laufen ja gerade alle Vorbereitungen für die Taufe auf Hochtouren. So war auch der Freitag damit eingeplant. Unsere Freundin und zukünftige Patin unseres Mäusekindes ging mir dabei zum Glück zur Hand. Wir bereiteten die Give Aways für die Taufe vor. Was das genau ist, bekommt ihr in unserem Taufbeitrag danach zu lesen. Will ja hier noch nicht zu viel verraten, dann findet es vielleicht noch die Familie vor der Taufe heraus… ne ne… das gibt es nicht.
Am Abend war ich mit dem Mäusekind noch zum Geburtstag. Der Papi hat uns dann seinem Dienst abgeholt. Gemütlich war es, am Feuer mit Stockbrot und das Mäusekind hat friedlich im Wagen geschlafen. Ich persönlich finde ja immer, wenn man einen guten geregelten Tagesablauf hat, dann gibt es auch mal solche Außnahmen, dass Mäusekind einfach mitzunehmen, gehört ja nun dazu.

Am Samstag ging es dann mit der gleichen Freundin und Patentante spontan shoppen, denn ich brauchte noch ein Jäckchen für das Taufoutfit. Gar nicht so einfach was zu finden, im letzten Laden hab ich dann etwas gekauft. Nun bin auch ich angezogen. Nur gut, dass wir so eine tolle Freundin haben, die uns für solche Dinge ohne Frage immer zur Seite steht. Der Papa und das Mäusekind waren auch mit und beide 😉 sehr artig und geduldig.
Nach einem gemütlichen Mittag beim Chinesen, endlich wieder einmal Sushi für mich, hab ja nun lang genug während der Schwangerschaft darauf verzichtet, ging es nach Hause und wir waren alle drei ganz schön geschafft.

Am Sonntag haben wir die Zeit zusammen genossen. Papa hat Formel 1 schauen dürfen und das Mäusekind war mit Mami und Tante eine große Runde spazieren. Und natürlich durfte ich meinen ersten Muttertag feiern, herzallerliebst.

Im großen und ganzen ein wirklich schönes Wochenende. Irgendwie gibt es davon leider nur nicht so viel Fotos, die hier dazu passen.  Ich bemühe mich vom nächsten langen bevorstehenden Wochenende wieder fleißig ein Beitrag mit Fotos schreiben zu können.

So und nun muss ich mich wieder der Taufvorbereitung widmen. Die Deko ist nun auch schon bestellt, jetzt muss ich nur mal noch prüfen ob alles da ist, nix vergessen wurde und schon kann Pfingsten kommen. Ich freu mich so auf unserem Mäusekind seinen Tag und auf die liebe Familie die zu Besuch kommt.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und den Papa´s unter uns Bloggern ein wundervollen Vatertag. Unser Papa bekommt ein tolles Geschenk von seinem Sohn, bin schon sehr gespannt ob es ihm gefällt. Was es ist ? Verrate ich euch nächste Woche!

Liebe Grüße Eure NiciStrahlemaus

Warum unser Mäusekind nicht auf sozialen Netzwerken / Blog gezeigt wird

Momentan werden ja nun wirklich vielen Themen im Internet über Mütter diskutiert. Mutter mit 65 von Vierlingen, Herzogin Kate, die 10 Stunden nach ihrer Geburt schon wieder blendet aussah und perfekt vor der Kamera stand oder #sharenting.

Und genau das ist es was auch mich oder besser gesagt uns, als frisch gebackene Eltern, intensiv beschäftigt hat.#sharenting steht als Oberbegriff dafür, dass Eltern ihren Alltag mit den Kindern im Netz teilen (share).

Ich hoffe einfach mal, dass alle Eltern sich darüber bewusst sind, ob und was sie über ihre Kinder im Internet veröffentlichen. Auch ich muss sagen, dass ich mir zu Beginn meiner eigenen Facebookzeit nicht so darüber den Kopf zerbrochen habe, was alles mit den Fotos passieren könnte, da ich immer davon ausging, dass auf meinen Fotos nix verbotenes zu sehen ist und diese ja nur für Freunde sichtbar sind. Ich anderen damit eine Freude machen kann, wenn sie aus unseren Leben erfahren. Meine Fotos nutzen kann, um anderen zu zeigen, dass ich gern fotografiere und auch gern ihnen als Hobbyfotograf zur Verfügung stehe.
Doch mittlerweile sehe ich das alles ein bisschen anders. Ich habe generell (das war schon fast immer so) nur abgesprochene Fotos auf meiner Seite. Die Kinderfotos habe ich gelöscht. Nicht weil sie hässlich waren, sondern weil ich kein Kind damit gefährden möchte. Ich nicht möchte, dass ich irgendwann durch die Stadt fahre und meiner Freundin ihre Tochter zum Beispiel auf einen Plakat erscheint und das Foto auch noch von meiner Seite stammt.

Ich bin nun selbst Mami und mein Stolz sagt mir, ich möchte euch eigentlich allen total gern ganz viele Fotos von unseren wunderschönen Wunderkind zeigen. Jeden Monat im 1. Jahr zum Minigeburtstag mache ich ein Foto von ihm, immer das selbe Motiv und man sieht schon jetzt die wahnsinnigen Veränderungen. Alles was er neu kann, wird irgendwie von uns festgehalten und man freut sich als Eltern so sehr, dass es am liebsten die ganze Welt sehen soll.

Aber, da war noch die liebe Vernunft. Diese sagt uns, nein, wir zeigen unser Kind für seine eigene Sicherheit nicht, zumindest nicht so, dass ihr ihn erkennt.
Warum? Es geht mir darum, dass unser Mäusekind noch nicht selbst entscheiden kann, ob er das Foto gut findet von sich, ob er es wirklich der Welt zeigen möchte oder doch nur lieber seinen engsten Liebsten.
Er entwickelt sich zu einer tollen Persönlichkeit und auch hier öffnete man ungewollt Türen für Dinge die niemals passieren sollten. Ich denke man sollte seine Kinder schützen so gut man kann. Wir persönlich haben nicht mal den Namen auf den Auto stehen, sondern ein kleinen Fußabdruck und “Baby inside”, was ich auch schon total niedlich und ausreichend finde.
Zeitig genug wird diese Generation von Kindern ein eigenes Smarthphone besitzen, Zugang zum Internet haben und schwupp die wupp ihre Fotos hochladen oder plötzlich Fotos von sich finden, die andere hochgeladen haben. Ihre Mitschüler, Freunde oder nein… wie peinlich, ihre Eltern von ihnen als Baby! Peinliche Fotos vom Fasching (auch Karneval genannt), in Klamotten die sie zu der Zeit ganz schlimm finden oder oder oder. Und noch bevor sie diese selbst sehen, werden sie vielleicht schon von anderen in der Schule rum gezeigt, weil genau unser Kind ein tolles Mobbingopfer sein könnte.

Dafür möchte ich als Mami nicht verantwortlich sein, sondern lieber Euch nur von meinem wundervollen Mäusekind erzählen und euch kleine Details von ihm zeigen, worauf man nicht erkennt, dass er es ist. Ich hoffe meine Blog-Leser haben Verständnis dafür!

Weiterhin möchte ich gern auch noch loswerden, dass ich niemand dafür verurteilen möchte, weil er ein Foto von seinem Kind online stellt. Wie am Anfang schon gesagt, geh ich davon aus, dass ihr alle genau überlegt was ihr online stellt.

In dem aktuellen Elternmagazin Nr. 6 Juni 2015 findet ihr zwei tolle Bloggerinen, die sich dazu äussern warum ihre Kinder gezeigt werden und warum nicht. Ich finde beide Meinungen hier sehr gut vertreten und lese beide Blogs sehr gern.
Und ja, ich freue mich auch wenn jemand ein neues Foto von seinen Mäusen postet und drücke weiterhin “gefällt mir”, kann aber auch jeden verstehen, der sagt: “unser Kind soll bitte nicht öffentlich gezeigt werden!”.

Wir für uns nutzen dann lieber den persönlicheren Kontakt und schicken ein Foto gern an viele Kontakte im Handy weiter um alle zu erreichen und an unserem Leben zu Dritt teilhaben zu lassen.

Liebe Grüße Eure NiciStrahlemaus

3. Wochenendpost

Hui… das war aber ein langes Wochenende inklusive Feiertag.

Fangen wir mal am Donnerstag morgen an. Ich war nämlich das erste mal mit dem Mäusekind in seinem zukünftigen Kindergarten. Mein Patenkind, die kleine Prinzessin, hat uns zum Maibaum setzen eingeladen. Sehr niedliche kleine Veranstaltung. Die Kinder der großen Gruppe durften den Maibaum mit tragen und aufstellen, dann sind sie alle zusammen um den Maibaum getanzt.
Irgendwie hab ich an diesen morgen mal wieder richtig gespürt, dass ich alles richtig mache, mir mit meinem Mäusekind zwei Jahre zu Hause zu gönnen. Irgendwie bin ich einfach keine Mami, die ihr Baby so zeitig abgeben kann. Keine Frage, ich möchte da keinen Verurteilen, ich weiß das es leider viel zu wenig unterstützt wird, sich es finanziell leisten zu können, so lang mit dem Baby daheim bleiben zu können. Aber, irgendwie schaffen wir persönlich das und sind alle glücklicher mit dem Gedanken unserem Mäusekind diese Zeit zu Hause zu geben. Wenn er dann mit 2 Jahren rennen und verständlicher mitteilen kann, was er möchte, dann ist es Zeit für den Kindergarten und keine Frage auch auf diese Zeit freue ich mich schon heute. Doch jetzt geniesse ich es einfach ihn ganz nah bei mir haben zu können und mit den Dingen zu prägen, die uns als Eltern persönlich wichtig sind.
Am frühen Abend ging es dann als Familie zum zweiten Maibaum setzen in den Nachbarort. Freunde von uns waren auch dabei und wir hatten eine schöne Zeit.

 

Freitag, war ein sehr produktiver Feiertag bei mir. Unser Papa hat am Wochenende fleißig gearbeitet und das Mäusekind wurde am Vormittag von seiner Tante bespaßt und ausgefahren, da nutzte ich die Zeit um fleißig den Haushalt auf Vorderman zu bringen. Am Nachmittag waren wir zusammen im Garten und es wurde gesät. Jetzt warte ich gespannt auf kleine Pflänzchen von Gartenkresse, Feldsalat, Sonnenblumen und Chili.
Als Fotograf war ich an diesem Tag auch mal wieder im Einsatz. Fotos von einem Ehepaar für die Silberhochzeitseinladung wurden benötigt. Zum Glück spielte das Wetter etwas mit und los ging es. Schöne Schnappschüsse vor blühenden Bäumen und Blumen sind es geworden.

   

Samstag schlief mein Mäusekind mal wieder sehr lang und danach war es lange putzmunter und wollte gern mit der Mami spielen. So wurde da nicht so viel nebenbei. Aber, dass macht auch nix, Zeit für den kleinen Schatz ist auch sehr wichtig. Er hat momentan wieder ein kleinen Entwicklungsschub. Ich bin gespannt, was er bald wieder neues kann. Und die Fäuste sind jetzt immer im Mund. Ohne Sabberlatz wird es jetzt wohl nicht mehr gehen.

Sonntag war nachmittags Geburtstagsfeier von meiner Nichte angesagt, dass Mäusekind war den ganzen Tag schon gut drauf. Nach 2 Stunden Mittagsschlaf ging es dann also gut gelaunt zum Geburtstag. Sie hat von ihrer Schwester eine eigene Torte, mit Märchenschloss, bekommen. In 5 Stunden liebster klein Arbeit, wurde diese gebacken und gestaltet. Ich persönlich finde sie wundervoll gelungen.
Am Abend drehte er sich das erste mal vom Bauch auf den Rücken, wohl eher zufällig, aber er tat es 🙂
Und er hält seine Greifringe jetzt lange fest, dazu war er bis jetzt immer noch etwas zu faul. Aber, alles kommt mit der Zeit.

Ansonsten haben wir an diesem Wochenende noch unseren Babybauch aus Gips ein bisschen weitergebastelt, der muss jetzt nur noch schick bemalt oder beklebt werden. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, wie wir ihn gestalten.
Und ich habe unser Familienbuch von Bianke Bleier http://www.scm-shop.de/catalogsearch/result?cat=&q=bianka+bleier+familienbuch mir endlich mal vorgenommen und die ersten vier Monate des Jahres gestaltet. Das ist eine ganz schöne Sache um für uns auch nochmal festzuhalten, was wir mit dem Mäusekind, in seinem ersten Lebensjahr, alles erleben. Fix zwischendrin noch eine kleine Geburtstagskarte für die zukünftige Patentante des Mäusekindes gebastelt.
Und nicht zu vergessen, ich habe für euch ein Beitrag zum Thema „Sheep Sleep“ in der Kategorie „Produkttest“ hochgeladen.

 

Montag geht es das erste mal zum Mama-Baby-Fitness Kurs. Ich freu mich sehr darauf und bin gespannt, was ich so selbst mit meinem Mäusekind alles mitmachen kann. Aber, dabei sein und die Zeit mit anderen Mama´s geniessen ist auch schon sehr viel wert, daher lass ich mich gern auf diese Herausforderung ein.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche und freue mich über viele Leser.

Lg eure NiciStrahlemaus

Familienbild mal anders

Was wir mit den Materialien gebastelt haben, dass lest ihr unter der Rubrik „Bastelfee“ – Familienbild mal anders.
Ich freu mich über nette Kommentare oder vielleicht auch eure Umsetzung davon.
IMG_1633
Lg Eure NiciStrahlemaus