Tag-Archiv | malen

76. Wochenendpost

Am Freitag Vormittag hatte ich Zeit, während das Mäusekind schön im Kindergarten spielte. Ich fuhr erst fix ein bisschen einkaufen, Frühstückte und wirbelte danach noch kurz durch die Wohnung, dann konnte ich ihn auch schon wieder abholen.
Die Zeit ohne das Mäusekind, kann ich zwar wirklich effektiv nutzen, aber trotzdem muss ich mich erst an die Umstellung gewöhnen, dass er nicht da ist.
Sicherlich wird das anders wenn ich dann wieder arbeite.

Als ich in den Kindergarten kam, zeigte er mir sofort die bemalten Schneeflocken.
Mit Pinsel und Farbe malen, dass macht er ja echt gern. Und ich bin wahnsinnig stolz, dass er den Kindergarten schon nach 1 Woche so gut meistert.
Vom einkaufen, hab ich dem Mäusekind ein kleines Malbuch mitgebracht. Da hat er sich total gefreut und fing auch gleich an mit ausmalen.

Am Nachmittag war Besuch zum spielen da. Die Zeit nutzen die Mamis zum quatschen und das Mäusekind freute sich total, dass er endlich mal mit dem kleinen Mädchen spielen konnte. Er hat es sich schon lang gewünscht und erinnerte mich auch von selbst immer wieder daran.


Am Samstag ging das Mäusekind mit dem Papi am Vormittag eine Runde in den Schnee.
Natürlich mit den neuen tollen Winterschuhen von Kamik, die es bei Jako-o gerade gut im Sale gibt.
Ich widmete mich der Vorbereitung des Kindergottesdienstes am Sonntag, packte das Geschenk ein und erledigte bissl Haushalt.
Nachmittags ging es dann zum Geburtstag von meinem jüngsten Patenkind. Wir freuten uns sehr darauf und genossen die Zeit. Es gab für sie ein Geschenk von Lego Friends von allen Paten zusammen.
Die Augen haben geleuchtet als sie ihren großen Freizeitpark ausgepackt hat.
LEGO Friends 41130 – Großer Freitzeitpark


Am Sonntag starteten wir mit Kindergottesdienst. Die Mami war dran mit halten und der Papi mit dem Mäusekind begleiteten mich. Danach verbrachten wir die Zeit noch etwas an der schönen Winterluft. Es war so schönes Winterwetter mit Sonne.

Nach dem Mittagsschlaf musste der Papi arbeiten und ich ging mit dem Mäusekind in die Kirchgemeinde zum Dankeschön-Kaffee für aktive Helfer.
Danach zog es uns direkt noch eine Runde spazieren. Die Sonne schien immer noch so schön und der Schnee war auch so toll. Also raus mit uns.
Gegen Abend sind wir dann noch bis nach dem Abendbrot zur Tante und zum Onkel gegangen. Da war das Mäusekind wieder überglücklich.


Schwupp di wupp… war das Wochenende auch schon wieder vorbei.

Ich wünsche euch allen eine tolle Winterwoche!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Werbeanzeigen

Shopvorstellung: laleloo.de

Selbst bin ich immer auf der Suche nach neuen Produkten und neuen Shops, deshalb gibt es in nächster Zeit hier für euch ein paar Shopvorstellungen.

Die Geschenkezeit geht bald wieder los. Und auch die Winterzeit wo man doch einiges drinnen zur Beschäftigung benötigt. Daher lasst euch inspirieren, stöbert ein wenig und vielleicht findet ihr hier und da ja sogar etwas nettes, was auf euch passt.

Los geht´s heute mit laleloo.de

Bei laleloo gibt es wunderschöne Malunterlagen für Mädchen und auch Jungen.

img_1860

50 Blatt zum abreisen findet ihr auf einer DIN A2 Malunterlage. Es gibt zwei verschiedene Designs, die tolle Tipi Unterlage oder für die kleinen Mädchen die hübschen Einhörner.

Die Malunterlagen bieten viel Platz für kleine und große Kunstwerke. Eignen sich perfekt auf dem Schreibtisch als Unterlage und lassen sich auch gern mal fix zum unterlegen beim basteln fremd Endzwecken.

Das Mäusekind liebt es zu malen. Am liebsten muss es ein Traktor sein. Hier seht ihr ein Kunstwerk von ihm und seinem Papi.

Und anders wie bei einem A4 Papier, kann man mit den tollen Unterlagen auch mal ganz entspannt mit Papi auf dem Fußboden malen.

img_1849

Im laleloo Shop findet ihr auch noch weitere tolle Empfehlungen zu Malutensilien, schaut euch doch einfach mal um. Hier gibt es zum Beispiel auch den Jahreszeitenbaum Stempel den wir für unsere Bild am Wochenende genutzt haben.

Nun viel Spaß beim malen und basteln!

Eure RolliMami 

63. Wochenendpost

Unser Wochenende war wirklich toll, aber ich lasse euch den Freitag Bild mäßig raus.
Mir ging es gar nicht gut. Ich lag mit bösen Nackenschmerzen und Übelkeit auf der Couch und das Mäusekind wurde erst vom Papa und nachmittags von Onkel und Tante versorgt.
Er hatte einen schönen Tag, ich eher weniger. Es ist wirklich schön, wenn man da liebe Menschen hat, die einen Helfen.

Am Samstag ging es mir auch wieder richtig gut. Keine Schmerzen mehr, keine Übelkeit. Ich war sehr froh, denn wir hatten viel geplant. Nach dem Frühstück malten die zwei Männer zusammen den kleinen roten Traktor und danach spazierte das Mäusekind und der Papa ein wenig um nach Traktoren Ausschau zu halten, während ich die Wohnung putze.
Der Postbote überraschte uns noch mit einer tollen Post. In Kooperation mit dem Verlag arsedition dürfen wir euch bald das Buch „Mein erstes großes Fahrzeuge Buch“ vorstellen.
Es gab zu diesem Buch schon ein für uns sehr herzergreifenden Moment.
Das Mäusekind schaute sich die erste Seite an, zeigte auf ein Mädchen im Rollstuhl und sagte „Mama“. Ja, er weiß bereits schon sehr genau, dass nur zur Mama ein Rollstuhl gehört. Für uns war das ein sehr bewegender Moment. Einfach weil man stolz ist, dass er das schon weiß und auch weil dieser Moment das Elternherz von uns Beiden einfach gerade berührt hat.


Nachmittags ging es nach Zwickau zum Zwikkifax. Ein wirklich schönes und großes Kinderfest am Schwanenteich. Dort trafen wir uns mit vielen Freunden um die Zeit zusammen zu nutzen. Es war ein toller Tag und wir erlebten wirklich viel.
Das Mäusekind fuhr ganz allein mit einer kleinen Eisenbahn mit und bestaunte die Feuerwehr voller Begeisterung.
Auf der Couch mit einem Film ließen Mami und Papi den Abend gemütlich ausklingen, als das Mäusekind bereits ganz k.o. eingeschlafen ist.


Gemütlich starteten wir in den Tag am Sonntag. Denn am Nachmittag musste unser Papi wieder arbeiten. So nutzen wir die Zeit zu Dritt daheim.
Nachdem Mittagsschlaf drehte ich mit dem Mäusekind eine Runde durch den Wald. Es war recht warm und im Wald war es genau perfekt. Wir sammelten einiges für die Herbstdeko.
Als wir wieder zu Hause waren, kam dem Mäusekind seine Patentante mit ihrem Sohn (meinem Patenkind) zu Besuch. Wir assen Zusammen Kuchen, spielten draussen, gingen spazieren, kochten gemeinsam und quatschten ganz viel. Es war ein toller Nachmittag.


So ein wundervollen Spätsommerabend mit klaren Sternenhimmel konnte man nur im Garten verbringen. Und das tat ich auch, mit Wein, Kerzen und meiner Sandkastenfreundin, noch immer wohnen wir in der selben Straße und das ist wirklich richtig toll.

img_1706
Der Sommer ist noch ein paar Tage zu Besuch. Wir werden ihn noch ausgiebig nutzen. Was stellt ihr damit an?

Am nächsten Wochenende besuchen wir die Familie in Hessen für ein paar Tage.
Es wird deshalb kein Wochenendpost geben. Aber, ich nehme euch mit auf Instagram und Facebook sowie vielleicht einen kleinen Reisebericht hinterher. Mal schauen was wir erleben und was sich so ergibt. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die Zeit.

Liebe Grüße 
eure RolliMami