Tag-Archiv | Garten

78. Wochenendpost

Ach verrückt, da sind von jetzt auf gleich alle Fotos weg. Und irgendwie kam ich mit nix mehr vorwärts was ich euch alles schreiben und zeigen wollte. Aber, dank meinen lieben Ehemannes, hat er alles repariert und ich kann euch wieder Blogpost´s mit Fotos erstellen.

Nun fangen wir mal mit unserem letzten Wochenende an. Trotz das ich wieder arbeite, fängt bei uns das Wochenende so richtig am Freitag früh an. Denn da bin ich jede Woche mit dem Mäusekind zu Hause.
Diese Woche haben wir gleich mal zusammen einen schönen Kuchen gebacken. Papageikuchen mit vielen bunten Farben, kennt ihr sicherlich alle und schmeckt auch jeden gut. Das Mäusekind möchte jetzt überall „helpen“, so auch beim Kuchen backen.


Gegen Mittag haben wir uns mit dem Papi getroffen und sind nach seiner Arbeit gemeinsam eine Freundin im Krankenhaus besuchen gegangen. Sie hat eine wundervolle, ganz winzig kleine, zuckersüße Maus auf die Welt gebracht. Das Mäusekind war sofort verliebt in das Baby und möchte es seitdem am liebsten jeden Tag besuchen.

Am Nachmittag hatten wir eine schöne Zeit mit dem besten Kumpel. Ganz nebenbei hatten die Jungs noch einen Friseurtermin, von den die Mamis wohl mehr begeistert waren, als die Jungs.

So einen wunderschönen Frühlingstag, wie am Samstag, wünsche ich mir jetzt wirklich viel öfters. Nachdem das Mäusekind 9:15 Uhr ausgeschlafen hatte, starteten wir direkt zu Patentante zum Frühstück. Dort besuchten wir dann den Spielplatz und ich sah´s auch mal Probe auf dem Motorrad von meinem besten Kumpel.
Am Nachmittag ging es bei uns in den Garten. Selbst der Kuchen wurde dort verzehrt.
Zum Abendbrot ging es zurück zur Patentante, dort wurde dann noch angegrillt. Und dann war es auch schon wieder kalt draussen. Aber, die viele Sonne tat wirklich gut.


Der Sonntag war ganz ruhig. Der Papi war früh arbeiten und das Mäusekind und ich gingen den Tag ganz ruhig an. Wir schliefen aus, kuschelten ganz viel, lasen Bücher und spielten.
Am Nachmittag waren wir alle drei, bei der Tante und dem Onkel zum Kaffeetrinken.
Anschließend ging es noch eine Runde spazieren.


Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei.
Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht wieder einmal von uns zu lesen!

Eine wundervolle Woche wünsche ich euch allen!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Advertisements

65. Wochenendpost

Der Spätsommer will wohl noch nicht so recht gehen. Jedenfalls konnten wir ihn am letzten Wochenende nochmal richtig ausgiebig nutzen.

img_1752

Traktor gucken, ging es für das Mäusekind und dem Papi am Freitag Vormittag.
Während die Mami ein paar Wege erledigte. Die zwei Männer sind zusammen auch immer ein super Team und das ist sehr schön für die Mami zu sehen.

img_2160

Nachmittags besuchten wir Drei, meine Nichte, was auch die Patentante vom Mäusekind ist. Stolz marschierte er mit tollen neuen Schuhen und neuer Latzhose zum Auto.
Bei der Patentante wurde, nach einem schönen Kaffee trinken, die ganze Zeit auf dem Balkon gespielt. Da wir keinen eigenen Balkon haben, findet er dies bei Anderen immer ganz besonders spannend.


Kuchen backen und spielen das war unser Samstagvormittag. Am Nachmittag ging es dann  für uns Drei zu den Patenkindern und ihrem Papi. Dort haben wir alle zusammen den Kuchen gegessen und einen schönen Tag im Garten verbracht.

img_1754
Mit einem Frühstück bei der Tante starteten wir in den Sonntag. Im laufe des Tages hab ich den Herbst in der Wohnung etwas einziehen lassen. Sogar bei dem Mäusekind ist es herbstlich im Zimmer geworden.

img_1749

Am Nachmittag waren wir draussen im Garten und das Mäusekind hat unter anderem das Schildkröten Gehege repariert. Natürlich eigentlich der Papi, aber wenn man dem Sohn dabei zuschaut, sieht das auch bei ihm schon alles sehr geschickt aus.


So hatten wir ein schönes Wochenende und freuen uns auf ein langes Wochenende was nun auch schon bald da ist.

Es ist einiges geplant und ich freu mich schon jetzt euch davon zu berichten.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

63. Wochenendpost

Unser Wochenende war wirklich toll, aber ich lasse euch den Freitag Bild mäßig raus.
Mir ging es gar nicht gut. Ich lag mit bösen Nackenschmerzen und Übelkeit auf der Couch und das Mäusekind wurde erst vom Papa und nachmittags von Onkel und Tante versorgt.
Er hatte einen schönen Tag, ich eher weniger. Es ist wirklich schön, wenn man da liebe Menschen hat, die einen Helfen.

Am Samstag ging es mir auch wieder richtig gut. Keine Schmerzen mehr, keine Übelkeit. Ich war sehr froh, denn wir hatten viel geplant. Nach dem Frühstück malten die zwei Männer zusammen den kleinen roten Traktor und danach spazierte das Mäusekind und der Papa ein wenig um nach Traktoren Ausschau zu halten, während ich die Wohnung putze.
Der Postbote überraschte uns noch mit einer tollen Post. In Kooperation mit dem Verlag arsedition dürfen wir euch bald das Buch „Mein erstes großes Fahrzeuge Buch“ vorstellen.
Es gab zu diesem Buch schon ein für uns sehr herzergreifenden Moment.
Das Mäusekind schaute sich die erste Seite an, zeigte auf ein Mädchen im Rollstuhl und sagte „Mama“. Ja, er weiß bereits schon sehr genau, dass nur zur Mama ein Rollstuhl gehört. Für uns war das ein sehr bewegender Moment. Einfach weil man stolz ist, dass er das schon weiß und auch weil dieser Moment das Elternherz von uns Beiden einfach gerade berührt hat.


Nachmittags ging es nach Zwickau zum Zwikkifax. Ein wirklich schönes und großes Kinderfest am Schwanenteich. Dort trafen wir uns mit vielen Freunden um die Zeit zusammen zu nutzen. Es war ein toller Tag und wir erlebten wirklich viel.
Das Mäusekind fuhr ganz allein mit einer kleinen Eisenbahn mit und bestaunte die Feuerwehr voller Begeisterung.
Auf der Couch mit einem Film ließen Mami und Papi den Abend gemütlich ausklingen, als das Mäusekind bereits ganz k.o. eingeschlafen ist.


Gemütlich starteten wir in den Tag am Sonntag. Denn am Nachmittag musste unser Papi wieder arbeiten. So nutzen wir die Zeit zu Dritt daheim.
Nachdem Mittagsschlaf drehte ich mit dem Mäusekind eine Runde durch den Wald. Es war recht warm und im Wald war es genau perfekt. Wir sammelten einiges für die Herbstdeko.
Als wir wieder zu Hause waren, kam dem Mäusekind seine Patentante mit ihrem Sohn (meinem Patenkind) zu Besuch. Wir assen Zusammen Kuchen, spielten draussen, gingen spazieren, kochten gemeinsam und quatschten ganz viel. Es war ein toller Nachmittag.


So ein wundervollen Spätsommerabend mit klaren Sternenhimmel konnte man nur im Garten verbringen. Und das tat ich auch, mit Wein, Kerzen und meiner Sandkastenfreundin, noch immer wohnen wir in der selben Straße und das ist wirklich richtig toll.

img_1706
Der Sommer ist noch ein paar Tage zu Besuch. Wir werden ihn noch ausgiebig nutzen. Was stellt ihr damit an?

Am nächsten Wochenende besuchen wir die Familie in Hessen für ein paar Tage.
Es wird deshalb kein Wochenendpost geben. Aber, ich nehme euch mit auf Instagram und Facebook sowie vielleicht einen kleinen Reisebericht hinterher. Mal schauen was wir erleben und was sich so ergibt. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die Zeit.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

61. Wochenendpost

Was war das denn bitte für ein tolles Spätsommerwochenende? Wir hatten hier bis zu über 30 Grad und haben es einfach nochmal richtig genossen.

Der Freitag ging schon schön los, indem wir bei dem Mäusekind seinem kleinen Kumpel waren. Die Beiden haben wieder zusammen wundervoll ihre Welt mit Kinderaugen entdeckt. Am meisten Spaß hatten sie bei dem befüllen des Pools mit dem Wasserschlauch. Ich denke die Jugendfeuerwehr wird uns noch bevorstehen. 😉

IMG_1679
Gegen Abend bekamen wir Besuch. Wir haben schön gegrillt und den Tag sehr schön ausklingen lassen.

Mit den Patenkids starteten wir am Samstag in den Tag, denn diese haben bei uns übernachtet. Mein Patenjunge fuhr mit seinem Papi dann allerdings zum Fußball und das kleine Patenmädchen blieb bei mir. So entschieden wir spontan, dass wir auf den Pferdehof in unserem Ort fuhren. Das Mäusekind freute sich hier seine Cousinen zu treffen, welche dort auch oft anwesend sind und das Patenmädchen war schon sehr hippelig, ob es denn mal reiten dürfte. Das hat dann auch geklappt und ihre Augen strahlten.

IMG_1680
Zum Mittag trafen wir uns alle wieder bei uns. Auch unser Papi war von der Arbeit zurück. Es gab eine große Portion Nudeln für alle und danach eine Mittagspause.

Da es ja wirklich sehr sehr heiß war, mussten wir die Chance nutzen und am Nachmittag das erste Mal mit dem Mäusekind ins Freibad zu gehen.
Ich bin da ja echt frostig. Mir waren 22 Grad Wassertemperatur etwas zu kalt. Für das Mausekind und den Papi gab es kein halten mehr.

IMG_1681
So ging wirklich schöner Tag zu Ende und das Mäusekind schlief schnell und k.o. am Abend ein.

Kindergottesdienst wurde in unserer Kirchgemeinde am Sonntag durch mich gehalten.
Es war eine schöne Zeit mit den Kindern, die wir komplett im Freien verbrachten.
Wir suchten mit Fernglas und Lupe Möglichkeiten Gott zu sehen.

IMG_1682
Nach der Mittagspause ging es direkt noch einmal ins Freibad. Es hat den Mäusekind so gefallen, da wollten wir es unbedingt nochmals nutzen. Wir trafen uns wieder mit Freunden und meinen Nichten und verbrachten eine wirklich schöne Zeit im Bad.
Ich habe zwar viele Fotos gemacht, aber diese sind eher nur für unser privates Album geeignet. Nicht böse, dass es von unserer Badezeit hier also nicht so viele Fotos gibt.

Auch an diesem Abend brachte ich wieder ein müdes Mäusekind ins Bett. Was aber sehr glücklich noch vom Wasser versucht zu erzählen.

IMG_1683
Ich wünsche euch eine schöne Woche und einen guten Start in den September.
In manchen Bundesländern sind nun auch die Ferien zu Ende und die Schule beginnt.
Was für euch heißt, es gibt hier bald die letzte Zuckertüte 2016 zu sehen.

Ganz liebe Grüße 
eure RolliMami 

59. Wochenendpost

Ein verregneter Freitag sollte uns also ins Wochenende bringen, nun gut da haben wir einfach das Beste daraus gemacht. Vormittags waren das Mäusekind und ich einfach nur drin. Wir haben gespielt, gemalt und uns die Zeit vertrieben. Während des Mittagsschlafes zauberte ich eine Lavendel-Zitronen-Butter, einen Tomatenmark-Brotaufstrich sowie eine Kräuterbutter. Denn am Samstag sind wir zu einer großen Feier, wo viele Gäste Hunger haben.


Das Mäusekind hatte ausgeschlafen und der Regen hatte sich kurz verdrückt, also ging es direkt nach dem Mittagsschlaf raus. Wie sollte es anders sein, der Rasenmäher musste mit. Das Mäusekind mähte die Straße entlang und wir liefen den Papi somit entgegen, als er von der Arbeit kam. Das war eine klasse Idee, so konnte das Mäusekind wieder mit zurück fahren. Anschließend überzeugten wir ihn doch vom rein gehen. Denn der Regen war schon lange zurück und wir spazierten schon einige Zeit im Fusselregen.


Also wurde wieder drin gespielt und am Abend haben wir noch zusammen in Mitten vom Spielzeug das Geschenk für den nächsten Tag eingepackt. Das Mäusekind hat noch kurz Dressurreiten geschaut und dann ging es ab ins Bett.

Der Samstag war für uns ein großer Tag. Mein jüngstes Patenmädchen hatte Schulanfang. So standen wir zeitig auf um pünktlich bei der Feierstunde und der Zuckertütenübergabe zu sein. Die Zuckertütenübergabe wird an der Schule durch die Feuerwehr veranstaltet, das Mäusekind wusste gar nicht wo es zu erst hinschauen sollte, bei den vielen Feuerwehrautos. Anschließend ging es direkt zu unseren Freunden nach Hause und wir haben den ganzen Tag wunderschön zusammen gefeiert.

Mittagessen, Kaffee und Abendbrot füllten unsere Bäuche und viele kleine Ideen wie der Tag abwechslungsreich gestaltet wurde, brachten die Kinderaugen zum leuchten. Zum Beispiel gab es als Geschenk ein Trampolin, dass haben die Männer sofort aufgebaut und die Kinder haben es ausgiebig getestet. Dann hatten wir Ponys aus dem Ort da. Hier konnten die Kinder reiten und putzen. Mit vielen bunten Glitzertattoos Glitzertattooset: Neues GlitZGlam mit 6 großen Glitzertuben & 12 Schablonen. Temporäre Tattoos für Kinder, Teenager und Erwachsene wurden die Kinder von mir versorgt und mit kleinen Zuckertüten, für die Gastkinder, von der Mama der Schulanfängerin.  Das Wetter war an dem Tag einfach nur herrlich warm und so hielten alle bis spät nachdem Abendbrot durch.
Die Zuckertüte werde ich euch auf jedenfall hier auf dem Blog noch zeigen.

Am Sonntag gingen wir als Familie zum Familiengottesdienst. Anschließend fuhren wir zu unseren Freunden zum Resteressen. Da wir hier auch eine ganze Weile noch zu Besuch waren, lag das Mäusekind erst spät zur Mittagsruhe im Bett. Und weil es so ein schöner Sonntag war, haben die Mami und der Papi sich auch gleich mit hingelegt.
Anschließend gingen wir dann noch ein bisschen raus und mähten hohes Gras, hier trägt man den Rasenmäher am besten hindurch, fuhren BobbyCar, naschten Pflaumen und ernteten die ersten eigenen roten Bohnen. Am Abend bastelte ich noch eine kleine Zuckertüte für meine Schwester, da auch sie einen Neuanfang in der Arbeitswelt hat. So war ruckzuck, auch schon unser Sonntag um und wir starteten in eine neue tolle Woche.

Unsere 3 Schildkröten durften mit in den Hasenauslauf, findet ihr denn alle Tiere auf dem Foto?

Ich wünsch euch noch eine schöne Restwoche und freue mich wenn ihr uns abonniert.

Liebe Grüße
eure RolliMami 

 

58. Wochenendpost

Letzte Woche hat das Mäusekind eine Impfung bekommen und am Freitag hatte er schon den zweiten Tag Fieber. Am Vormittag war das Fieber noch nicht so gemein, aber nach 1 Stunde Mittagsschlaf, kam das Mäusekind direkt wieder aus dem Bett und wollte nur kuscheln und auf Mami schlafen. Als ich dann gemessen habe, hatten wir das erste mal im Mäusekindleben eine 40 auf dem Thermometer stehen.

Ganz rote Bäckchen hatte er und als das Fiebermittel wirkte, freute er sich, dass er auf der Couch Kekse essen durfte. Bei uns werden die Mahlzeiten sonst immer in der Küche am Tisch eingenommen, da ist im Wohnzimmer essen schon was ganz besonderes.

Ansonsten war der Freitag mit ganz viel kuscheln… kuscheln…. kuscheln geprägt.

Samstag begleitete das Fieber uns immer wieder. So schauten wir immer das sich das Mäusekind fein ausruhte und das toben nicht übertrieb. Was wirklich nicht so einfach ist.

IMG_1609

Am Nachmittag bekamen wir Besuch von Freunden und bereiteten ein Huhn, von ganzen 3,5 kg, im Smoker zu. Das war mega lecker und wir hatten eine schöne Zeit zusammen.

IMG_1612

Ähm… ja, der Sonntag, na ja, ich würde mal sagen, die Nacht war nicht so gut. Das Mäusekind fieberte wieder sehr hoch und somit suchten wir dann am Vormittag ein Arzt auf. Die Zeit des Wartens verbrachten wir mit spielen.

Die Ärzte bestätigen uns das es nicht mehr die Impfung ist, sondern wahrscheinlich noch ein Infekt dazu kam. Das Mäusekind bekommt ganz viel Ruhe verordnet, am besten spazieren gehen und Spielplätze zum toben meiden, hieß die Anweisung.
Das Fieber war ab dem Zeitpunkt, als wir den Arzt aufsuchten übrigens weg und blieb auch verschwunden.

Der Papi war am Nachmittag wieder arbeiten und ich ging eine große Runde mit dem kranken Mäusel spazieren.
Weil er dazu gar keine Lust hatte still im Wagen zu sitzen, suchte ich mit ihm eine kleine Wasserquelle auf, wo er mal mit den Füßen kurz rein durfte. Das hat ihm gut getan. Es war nämlich schon ganz schön warm bei uns und eigentlich tolles Badewetter.

Am Abend besuchte mich meine Freundin und wir füllten die Zuckertüte für ihre Tochter – mein kleinstes Patenmädchen. Sie bekommt eine tolle Zuckertüte. Ein ganzer Mädchentraum. Ich freu mich sehr auf nächstes Wochenende. Was voller leuchtenden Kinderaugen werden wird.

Nun möchte ich euch nicht ganz unwissend lassen, über den Verlauf des Mäusekindes und seinem Fieber. Am Montag war ich nochmals beim Arzt und er hat das 3 Tage Fieber.
Wir werden das nun noch zu Ende bringen und hoffen, dass er bald wieder richtig fit ist. Momentan ist er noch sehr k.o. und müde.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

57. Wochenendpost

Ruckzuck ist eine Woche rum und ich sitze schon wieder an unserem Wochenendpost.

Mit einem Frühstück bei meiner Freundin starteten das Mäusekind und ich in den Freitag.
Als wir zu Hause waren, war auch der Papi von der Arbeit zurück und ich bin während der Mittagsschlafzeit mal fix ein paar Kleinigkeiten für den Kühlschrank einkaufen gefahren.
Am Nachmittag erwarteten wir Besuch von dem Mäusekind seinen kleinen Kumpel. Die Beiden hatten ein Date, mit meiner Nichte, zum Haare schneiden. Etwas ungeduldig aber ganz brav, haben sich die Jungs ihre Haare schneiden lassen. Zur Belohnung ging es noch eine Runde Traktor gucken. Damit begeistert man die Zwei so sehr. Richtige kleine Dorfjungs. Ich freu mich auf die Zeit, wenn sie zusammen das Dorf entdecken können.
Auf dem nach Hause Weg haben wir noch kurz alle zusammen Schutz vor dem großen Regenschauer unter einem Kastanienbaum gesucht. Anschließend machten das Mäusekind und ich uns allein weiter auf den Heimweg.


Am Samstag verbrachte ich den Vormittag mit putzen und die Männer ein wenig im Garten. Unsere Tomaten sind jetzt schon fast erntereif, wenn das Mäusekind sie nicht wieder vorzeitig erntet, gibts bald leckere Tomaten aus dem Garten zum Abendbrot.
Wenn wir unsere Schildkröten zur Zeit füttern, gleicht das einer kleinen Raubtierfütterung, denn wir haben noch zwei Urlaubsschildkröten – findet ihr alle fünf auf dem Bild?


Nachmittags waren wir bei meiner Kollegin eingeladen. Hier hat das Mäusekind zwar eine Stunde gebraucht, bis es sich an die Wasserkugel getraut hat, aber dann konnte ich die Wechselsachen raus holen.
Das Wetter war warm genug um ihn erst mal sich richtig schön ausplauschen zu lassen.
Wir verbrachten hier einen wirklich schönen Nachmittag, mit leckerem Essen und viel quatschen.
Ich bin froh, dass ich auch nach so langer Zeit noch wirklich guten Kontakt zu all meinen Lieblingskolleginnen habe. Nach meiner Elternzeit war ich dann insgesamt 2 1/2 Jahre nicht arbeiten, dass wird eine wirklich große Umstellung wieder werden. Und wahrscheinlich sitze ich dann am Schreibtisch und überlege kurz – war ich jemals weg?

IMG_1595

Ein Regentag am Sonntag. Na toll, was machen wir denn da? Starten wir erstmal entspannt mit Buch angucken im Bett. Und da sich das Wetter wohl nicht verändern wollte, haben wir beschlossen nach dem Mittagsschlaf ins Bad zu fahren.
Das Tatami wollten wir schon lang mal ausprobieren. Da es ziemlich warm und gut geeignet für kleine Kinder sein soll. Das können wir nach unserem Aufenthalt jetzt auch bestätigen. Das Mäusekind geht nur in wirklich wirklich wirklich warmes Wasser und dort hat es sich sofort wohl gefühlt und hat alles entdeckt. Sogar im großen (Nichtschwimmer) Becken war er mit. Da haben wir ihn beim letzen Besuch im Bad noch gar nicht mit rein bekommen.


Ich wünsche euch allen einen wunderschöne Woche und hoffe der Sommer kommt nochmal so richtig jetzt im August zurück.

Liebe Grüße
eure RolliMami