Tag-Archiv | Familienzeit

78. Wochenendpost

Ach verrückt, da sind von jetzt auf gleich alle Fotos weg. Und irgendwie kam ich mit nix mehr vorwärts was ich euch alles schreiben und zeigen wollte. Aber, dank meinen lieben Ehemannes, hat er alles repariert und ich kann euch wieder Blogpost´s mit Fotos erstellen.

Nun fangen wir mal mit unserem letzten Wochenende an. Trotz das ich wieder arbeite, fängt bei uns das Wochenende so richtig am Freitag früh an. Denn da bin ich jede Woche mit dem Mäusekind zu Hause.
Diese Woche haben wir gleich mal zusammen einen schönen Kuchen gebacken. Papageikuchen mit vielen bunten Farben, kennt ihr sicherlich alle und schmeckt auch jeden gut. Das Mäusekind möchte jetzt überall „helpen“, so auch beim Kuchen backen.


Gegen Mittag haben wir uns mit dem Papi getroffen und sind nach seiner Arbeit gemeinsam eine Freundin im Krankenhaus besuchen gegangen. Sie hat eine wundervolle, ganz winzig kleine, zuckersüße Maus auf die Welt gebracht. Das Mäusekind war sofort verliebt in das Baby und möchte es seitdem am liebsten jeden Tag besuchen.

Am Nachmittag hatten wir eine schöne Zeit mit dem besten Kumpel. Ganz nebenbei hatten die Jungs noch einen Friseurtermin, von den die Mamis wohl mehr begeistert waren, als die Jungs.

So einen wunderschönen Frühlingstag, wie am Samstag, wünsche ich mir jetzt wirklich viel öfters. Nachdem das Mäusekind 9:15 Uhr ausgeschlafen hatte, starteten wir direkt zu Patentante zum Frühstück. Dort besuchten wir dann den Spielplatz und ich sah´s auch mal Probe auf dem Motorrad von meinem besten Kumpel.
Am Nachmittag ging es bei uns in den Garten. Selbst der Kuchen wurde dort verzehrt.
Zum Abendbrot ging es zurück zur Patentante, dort wurde dann noch angegrillt. Und dann war es auch schon wieder kalt draussen. Aber, die viele Sonne tat wirklich gut.


Der Sonntag war ganz ruhig. Der Papi war früh arbeiten und das Mäusekind und ich gingen den Tag ganz ruhig an. Wir schliefen aus, kuschelten ganz viel, lasen Bücher und spielten.
Am Nachmittag waren wir alle drei, bei der Tante und dem Onkel zum Kaffeetrinken.
Anschließend ging es noch eine Runde spazieren.


Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei.
Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht wieder einmal von uns zu lesen!

Eine wundervolle Woche wünsche ich euch allen!

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Werbeanzeigen

74. Wochenendpost

Am Freitag durfte die Mami und der Papi ausschlafen, weil das Mäusekind eine Nacht bei der lieben Tante war. Als er wieder nach zu Hause kam, wurde natürlich erstmal gekuschelt und gespielt. Nach dem Mittagsschlaf wollte das Mäusekind ganz viel Gemütlichkeit, da ist er wie die Mami. Zuerst musste ich die Pyramide anzünden, dann hat er mit unserer Holzkrippe ganz vorsichtig gespielt. Und am Ende lagen wir gemütlich unter der Decke auf der Couch und haben Bücher gelesen und gesungen. Fast hätten wir verpasst das wir zum Adventstreffen von unserem Krümelkreis wollten. Hier haben wir Mami´s schön gequatscht, die Kinder toll gespielt und alle zusammen die vielen leckeren Sachen genascht. Anschließend sind wir noch eine kleine Runde spaziert und haben uns die schönen Lichter im Dorf angeschaut. Ich mag die Advents- und Weihnachtszeit so gern, wenn man überall tolle Sachen bestaunen kann.

img_1027
Am Samstag hatte die Mami und der Papi gemeinsam viel Zeit zum Großputz. Unser Mäusekind ist mit der Tante und dem Onkel sowie seinen beiden Cousinen bummeln gewesen. So lang hat er sich das schon gewünscht, mal mit ihnen wieder Auto fahren zu können. Endlich hat es mal gut gepasst. Am frühen Nachmittag kam er glücklich und zufrieden wieder nach Hause.
Dann ging es für uns alle zur Geburtstagsfeier von der Oma. Hier verbrachten wir den restlichen Tag in Gesellschaft unserer Familie.

img_1034

Der Sonntag begann grau und stürmisch, zumindest vom Wetter her. Also, blieben wir einfach drin und verbrachten die Zeit mit spielen und Mittagessen vorbereiten. Der Papi hat Rehrücken mit Trockenobstsoße und Klößen gekocht. Zum Mittag kamen meine Nichte und ihr Freund. Das Mäusekind liebt es ja total wenn wir Besuch haben und ist immer ganz aufgeregt. Meine Nichte ist auch gleichzeitig seine Patentante und da freu ich mich auch immer noch ganz besonders, wenn er mit seinen Paten sich super versteht. Aber, bis jetzt muss ich sagen, haben wir wirklich die richtige Wahl getroffen.


Am Nachmittag entspannte sich das Wetter und weil es mit Patentanten so toll ist, fuhren wir spontan mit der anderen Patentante und ihrer Familie auf den Weihnachtsmarkt nach Zwickau. So hatten wir unsere Patenkinder dabei und sie ihres auch. Es ist schön wenn man mit Freunden Zeit verbringen kann.
Der Weihnachtsmarkt war schön. Wir haben Feuerwurst und Dresdner Original Handbrot gegessen, Süßes genascht und natürlich Glühwein getrunken. Die Mäuse sind viele Runden Karussell gefahren, haben gebastelt und vieles mit großen Augen bestaunt. Einfach nur schön, wenn Kinderaugen leuchten.
Am Abend waren wir glücklich, müde und k.o. und haben den Abend in Ruhe ausklingen lassen.

Ich wünsche euch eine tolle Adventszeit und bitte verpasst nicht am Gewinnspiel teilzunehmen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

73. Wochenendpost

Ach ja, nun liegt schon der zweite Advent hinter uns. Die Zeit rennt und der Weihnachtsmann wird bald die Geschenke bringen. Wie ist das bei euch? Wer bringt bei euch die Geschenke? Der Weihnachtsmann oder das Christkind?

img_1020
Das Mäusekind und der Papi waren am Freitag vormittag schön an der Luft, während die Mama für Sauberkeit in der Wohnung sorgte.
Nach einem gemütlichen Kaffee trinken, durfte das Mäusekind mit der Patentante spielen. Denn diese war heute zum Babysitten da. Der Papi war arbeiten und die Mami fuhr zu dem Weihnachtskonzert vom Ulf-Merbold Gymnasium. Es war ein wirklich tolles Konzert.
Die Schüler der Klassen 5 -12 spielten auf vielen verschiedenen Instrumenten und zeigten ihre gesanglichen Talente. So konnte man sich schön auf das zweite Adventswochenende einstimmen.

Nachdem Frühstück am Samstag ging es für die Mama schon wieder allein los. Der Papa war arbeiten und das Mäusekind ging zur Tante. Ich besuchte die Dawanda Kreativmesse in Zwickau. Das war eine schöne Zeit unter Mädels.
Am Nachmittag spielten wir dann noch ein bisschen. Da das verlangen nach Mami und Papi nun doch schon deutlich gezeigt wurde. Schaut man mal eine Sekunde nicht hin, da sitzt der kleine Schelm in der Anbauwand und schaut sein Buch an.
Am Abend bekamen wir Besuch. Dem Mäusekind sein kleiner Kumpel kam mit seinen Eltern zum Fondue essen. Das war ein richtig schöner Abend.


Mit einem Besuch beim Familiengottesdienst, haben wir den zweiten Advent, am Sonntag, eingeläutet. Hier gab es kleine Geschenke für die Kinder die fleißig den Kindergottesdienst besuchten. Auch das Mäusekind bekam ein sehr schönes Buch.
Während des Mittagsschlafes vom Mäusekind, habe ich fleißig und ziemlich spontan Plätzchen gebacken. Aus einer Sorte wurden dann doch drei. Am Nachmittag war nur Spielezeit und eine schöne Runde zusammen spazieren gehen, um die Lichter in den Fenstern und Gärten zu bestaunen. Spontan kam da die Patentante vom Mäusekind dazu. Das fand er so toll, dass er sogar die ganze Zeit gelaufen ist und der Papi den leeren Wagen geschoben hat. Langsam werden die Runden immer größer die er schon zu Fuß schafft. Das ist wirklich richtig schön.


Geniesst alle die Adventszeit mit euren Lieben und kommt auch alle ein wenig zur Ruhe.

Ganz liebe Grüße 
eure RolliMami

72. Wochenendpost

Koffer packen, Auto waschen und Wohnung aufräumen, dass war unser Freitagvormittag.
Am späteren Nachmittag durfte das Mäusekind zur Tante und zum Onkel. Wo er fleißig bei den Vorbereitungen für das Stollen backen geholfen hat.
Papa und Mama hatten einen schönen kindfreien Abend. Zuerst waren wir bei bei unserer Freundin, dort haben wir lecker Pizza bestellt und anschließend ging es zum Konzert von Rainald Grebe. Schön gelacht haben wir an diesem Abend wieder.

img_1984
Um 4:30 Uhr klingelte am Samstag dann unser Wecker. Denn wir besuchten die Oma in der Altmark über den ersten Advent. Generell fahren wir lieber früh los, da kann das Mäusekind noch bissl schlafen und man hat wirklich auch noch was von dem Tag bei der Familie. Als wir ankamen wurde erstmal schön gefrühstückt und anschließend ein paar Einkaufswege im Ort zu Fuß erledigt. Das Wetter war echt kalt und trüb.
Am Nachmittag ging es dann trotz Kälte auf dem Spielplatz. Hier konnte sich das Mäusekind noch etwas austoben.


Der Sonntag wurde schön gemütlich gestartet. Wir haben gemalt und das Mäusekind hat das Keyboard für sich entdeckt. Es schien sogar die Sonne und wir nutzen es um gleich nochmal auf den tollen Spielplatz zu gehen.
Nicht nur dem Mäusekind gefiel er, sondern auch Papa und Mama waren begeistert.
Am Nachmittag besuchten wir dann Freunde. Hier war das Mäusekind im Traktorparadies.
Der Sohn hat wirklich ein tolles Kinderzimmer voller vielen Traktoren und Autos, da leuchtenden die Kinderaugen.
Den Abend haben wir, mit Wein und Kerzenschein, gemütlich bei der Oma ausklingen lassen.

Eine kleine Anmerkung zu den Bild oben links. Das Mäusekind liebt es zur Zeit mit dem Schal und der Mütze von Mama oder Papa rum zu laufen. Auch wenn es warm in der Wohnung ist, kann es sein er sitzt damit lange da und spielt.

img_1992

Vergesst nicht, bis heute Abend könnt ihr noch am Gewinnspiel zum 1.Advent teilnehmen. Ich drück euch allen die Daumen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

72. Wochenendpost

Der Freitag war schön, aber auch recht ruhig. Wir erledigten viele Dinge wie Haushalt, Geschenke verpacken, für liebe Menschen die Geburtstag hatten und wir waren eine schöne Runde als Familie spazieren.
Vor dem Abendbrot bastelten wir für die Tante zum Geburtstag noch eine schöne Weihnachtskugel mit Handabdruck von dem Mäusekind.

 

Irgendwie schleichte sich am Wochenende eine kleine Erkältung bei mir ein, denn meine Stimme war so ziemlich weg. Was sich nicht so gut macht, mit Mäusekind allein zu Hause. Deshalb gab es auch gleich eine leckere Hühnersuppe zum Mittag am Samstag.
Nachmittags waren wir dann zum Geburtstag bei meiner Schwester. Und weil besondere Menschen im Leben irgendwie auch noch zusammen Geburtstag haben müssen, durfte die Mami am Abend zu ihrer lieben Freundin zum Geburtstag gehen.
Der Papi und das Mäusekind blieben bei meiner Schwester auf der Feier. Da der Papi auch wieder Frühdienst hatte und das Mäusekind durfte gleich bei der Tante schlafen.

img_1976
Am Sonntag ärgerte mich mein Hals dann total, obwohl ich einen Sonntag hatte wo ich soooo schön ausschlafen durfte, war ich pünktlich um 8 Uhr wach. Kennt ihr das auch? Da ist das Kind nicht da und man weckt trotzdem zu seiner Zeit auf.
Ich backte am Vormittag noch einen leckeren Papageikuchen. Am Nachmittag bekamen wir dann Besuch von unseren Freunden aus dem Kreissaal. Klingt lustig, ist aber quasi so. Die Jungs sind nur 1-2 Stunden auseinander und bereits zu den vorherigen Kontrollterminen haben wir uns stundenlang im Wartezimmer zusammen unterhalten können. Anschließend haben wir zusammen entbunden und die Zeit gemeinsam auf der Station verbracht. Eine schöne Zeit war es. Dann sind wir auseinander gegangen ohne Kontaktdaten zu tauschen. 3 Monate später trifft man sich zufällig in der Stadt wieder und freut sich das man nun noch die Gelegenheit hat, sich auszutauschen.
Seit dem besteht der Kontakt und wir freuen uns wenn wir uns treffen können.
Habt ihr auch schon mal so etwas erlebt ?

img_1974

Langsam fängt das Mäusekind auch an mit Kuscheltieren zu spielen und dann wird eben spontan mit der SCHUHU auf dem Küchenboden gepicknickt.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Der 1. Advent steht ja nun vor der Tür. Seit ihr schon am schmücken???

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

Shopvorstellung: STODOLA

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und gleichzeitig wird in jedem Haus fleißig Plätzchen, Stollen und andere leckere Dinge gebacken.

Ich habe auf der Modell-Hobby-Spiel in Leipzig ganz nette Menschen von STODOLA kennen lernen dürfen.

img_1922
STODOLA stellen Nudelhölzer her, mit diesen werden auf den Teig tolle Motive eingeprägt.
Anschließend werden die Kekse ausgestochen und schon ergibt es tolle Exemplare ohne lange verzieren zu müssen.


Zuerst war ich etwas skeptisch ob das auch wirklich funktioniert. Aber, ich muss sagen, es hat super funktioniert und wir sind sehr begeistert.

Wir haben uns für ein Nudelholz mit Traktormotiv entschieden. Ist ja ein Muss bei uns mit dem kleinen Traktor-Fan zu Hause.

Wir haben noch passend dazu Traktorausstechformen auf der Messe gekauft und los ging das Backen.

STODOLA gab direkt ein kleines Rezept für knusprige Kekse auf der Messe dazu. So musste ich auch gar nicht lange suchen und probierte das einfach mit dem Mäusekind sowie dem Papi zusammen aus.

Nachdem wir den Teig vorbereitet hatten, rollten wir ihn auf eine Stärke von ca. 5mm aus.
Anschließend haben wir ihn nochmals leicht mit Mehl bestäubt. Das Nudelholz mit dem Motiv wurde nun ohne zögern mit leichtem Druck drüber gerollt.
Da es so gut funktionierte, hat es uns allen Drei großen Spaß gemacht.

Jetzt konnten die Kekse ausgestochen werden. Zwei Traktorausstecherformen haben wir zu Wahl. Ebenfalls Beide auf der Messe bei Ausgestochen Gut gekauft. Das Mäusekind hilft natürlich fleißig mit.

Für 7 Minuten ging es für die Kekse in den Offen.

img_2238
Und danach konnten wir sie bewundern, bestaunen, verschenken und selbst vernaschen. Mmmmmhhhh… sehr lecker waren sie.

Wollt ihr auch so tolle geprägte Kekse mit euren Lieblingsmotiv backen?
Dann schaut unbedingt mal im Shop von STODOLA vorbei.

Ausserdem findet ihr STODOLA auf Facebook und Instagram sowie ihrer Homepage.

Viel Spaß beim stöbern und Nachbacken.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

71. Wochenendpost

Ruck zuck ist wieder eine Woche vorbei. Kaum das wir uns versehen, nähern wir uns immer mehr der schönen Weihnachtszeit. Und die konnten wir sogar am Freitag schon etwas fühlen. Ich war mit dem Mäusekind Schuhe und Schneeanzug kaufen und natürlich ist in den Arcaden schon alles schön geschmückt. Die kleinen Kinderaugen haben die großen Kugeln am Weihnachtsbaum auch direkt bestaunt. Und nicht nur die, auch die großen Enten waren toll. Bin ich froh das wir irgendwie ohne eine Ente nach Hause gekommen sind.

Am Nachmittag ging es trotz ungemütlichen Wetter zum Martingsumzug.
2 Abende hab ich damit verbracht unsere tolle Traktor Laterne zu basteln.
Bastelset heißt nämlich nicht gleich, dass alles fertig vorbereitet ist. Schön wäre es gewesen. Egal, am Ende ist sie toll geworden. Hat den Umzug überlebt und steht nun im Kinderzimmer.
img_1953
Der Samstag war ein sehr produktiver Tag. Deshalb ist es mir auch komplett durch gerutscht euch bei 12 von 12 im November mitzunehmen. Wir geben uns Mühe wieder im Dezember dabei zu sein.
Am Vormittag waren meine zwei Männer einkaufen. Die Zeit nutze ich zum putzen.
Als sie zurück waren. Wurde gebacken und gekocht, für die Gäste am Sonntag.
Und wenn man einmal dabei ist. Habe ich noch den Mäusekind sein Kleiderschrank aussortiert und alles mit den tollen Vakuumbeuteln für den Boden fertig gemacht.
Da es uns einfach so war, haben wir sogar schon mal unser neustes Räucherhaus angeräuchert. Und es roch überall gleich richtig nach Weihnachten.


Den Tag haben wir dann gemütlich mit einer Freundin bei Fruchtsecco und Fernseh ausklingen lassen.

Der Kindergottesdienst wurde am Sonntag durch mich gehalten. Es waren viele Kinder da und das Mäusekind hatte ich ebenfalls mit dabei. Es war eine schöne Zeit.
Als wir daheim waren, haben wir noch fertig alles für die Gäste vorbereitet und das Mäusekind hat Mittagsschlaf gehalten.
Die Zeit zwischen schlafen und Gästen war so reichlich, dass wir sie nutzen um noch ein paar Sonnenstrahlen an diesem schönen Sonntag zu erhaschen.
Den Rest des Tages verbrachten wir mit unseren Gästen in einer schönen und gemütlichen Runde.


Wie ihr seht, wir hatten ein tolles Wochenende, wenn auch nicht all zu viele Bilder entstanden sind.

Ich wünsche euch nun eine schöne Woche und muss euch sagen, dass ich diese Woche auch erneut ein Gewinner des Brio Bauernhofes ziehen werden, da sich die Gewinnerin leider nicht gemeldet hat.

Liebe Grüße 
eure RolliMami