Tag-Archiv | Familienblog

Spielwarenmesse 2017

Kennt ihr die Spielwarenmesse in Nürnberg? Es handelt sich hier um eine Fachmesse, bei der die ganzen Neuheiten für 2017 vorgestellt werden. Eine sehr große Messe, mit vielen bekannten und auch unbekannten Ausstellern. Über einen Kooperationspartner bekam ich die Möglichkeit dabei zu sein. Und von diesem spannenden Tag muss euch natürlich berichtet werden.

Cars 3 kommt 2017 in die Kinos. Anlässlich dieser tollen Sache, stand der Lightning McQueen auf der Messe. Viele kleine Autos ergaben ein großes Auto.


Wir sind recht früh auf der Messe gewesen, bereits so gegen 9 Uhr, genug Zeit den ganzen Tag sich inspirieren zu lassen.  Eine der ersten Dinge über die ich gestolpert bin und die mich sofort begeistert haben, ihr kennt sie alle, die Diddl Maus! Sie ist zurück und mit ihr das Pummel Einhorn. Oh zwei wirklich sehr süße Sachen, die mein Herz sofort verzaubert haben.


Nicht wie üblich auf der Messe kann man überall an die Stände heran treten und einfach sich die Produkte anschauen. Nein, es sind viele Messestände aufgebaut, die mit hohen Mauern vor neugierigen Blicken geschützt sind. Hier kann man kleine Schaukästen besehen oder mit netten Mitarbeitern am Eingang kommunizieren, ob es einen gestattet wird einzutreten.
Einige große Firmen haben nur Kunden und auch nur mit Termin Eintritt gewährt. Keine Chance für kleine Blogger wie mich.


Es gab viele gute Gespräche mit bereits vorhanden Kooperationspartnern und vielleicht zukünftigen Kooperationspartner. Darüber würde ich mich sehr freuen und bin echt gespannt, was sich entwickelt und wohin die Reise geht.

img_1117

Ein paar Termine mit Firmen hatte ich auch. Eines davon war vTech. Hier wurden mir die Neuheiten 2017 im Detail vorgestellt. Und ich sage euch, es kommen tolle neue Sachen raus. Ich freu mich echt schon darauf. Und bedanke mich, dass ich dabei sein durfte.

Auch die Firma Brio stellte uns die ganzen Neuheiten sehr liebevoll vor und bei Lego durften wir an einer Führung teilnehmen. Auch hier gibt es mega spannende Sache, spart alle schon mal für das nächste Weihnachten.


Die Firma Siku hat an ihrem Stand die Möglichkeit angeboten, alle ferngesteuerten Fahrzeuge einmal selbst auszuprobieren.


Am Nachmittag ging es weiter zu Matz-Spiele. Diese Firma lernte ich bereits in Leipzig auf der Messe kennen. Hier konnten wir aber noch nicht kooperieren. Wir verabredeten uns später persönlich für die Spielwarenmesse.
Auch hier gab es ein tolles und nettes Gespräch. Dauert nicht mehr lang und ich zeige euch hier ein sehr beliebtes Produkt von Ihnen.

Was ich ja auch klasse toll fand, dass aus so viel bekannten Bastelmaterialen echt einzigartige Kunstwerke gezaubert wurden. Hier nur ein paar von vielen.
Der Rollifahrer aus Natur-Kreativknete, der Pfau mit Sven und Olaf aus Bügelperlen und das Einhorn aus Playmais.


Insgesamt war es ein wirklich sehr schöner Tag. Den wir mit einem großen Feuerwerk von Weco Feuerwerk ausklingen liesen.


Liebe Grüße 
eure RolliMami

Advertisements

74. Wochenendpost

Am Freitag durfte die Mami und der Papi ausschlafen, weil das Mäusekind eine Nacht bei der lieben Tante war. Als er wieder nach zu Hause kam, wurde natürlich erstmal gekuschelt und gespielt. Nach dem Mittagsschlaf wollte das Mäusekind ganz viel Gemütlichkeit, da ist er wie die Mami. Zuerst musste ich die Pyramide anzünden, dann hat er mit unserer Holzkrippe ganz vorsichtig gespielt. Und am Ende lagen wir gemütlich unter der Decke auf der Couch und haben Bücher gelesen und gesungen. Fast hätten wir verpasst das wir zum Adventstreffen von unserem Krümelkreis wollten. Hier haben wir Mami´s schön gequatscht, die Kinder toll gespielt und alle zusammen die vielen leckeren Sachen genascht. Anschließend sind wir noch eine kleine Runde spaziert und haben uns die schönen Lichter im Dorf angeschaut. Ich mag die Advents- und Weihnachtszeit so gern, wenn man überall tolle Sachen bestaunen kann.

img_1027
Am Samstag hatte die Mami und der Papi gemeinsam viel Zeit zum Großputz. Unser Mäusekind ist mit der Tante und dem Onkel sowie seinen beiden Cousinen bummeln gewesen. So lang hat er sich das schon gewünscht, mal mit ihnen wieder Auto fahren zu können. Endlich hat es mal gut gepasst. Am frühen Nachmittag kam er glücklich und zufrieden wieder nach Hause.
Dann ging es für uns alle zur Geburtstagsfeier von der Oma. Hier verbrachten wir den restlichen Tag in Gesellschaft unserer Familie.

img_1034

Der Sonntag begann grau und stürmisch, zumindest vom Wetter her. Also, blieben wir einfach drin und verbrachten die Zeit mit spielen und Mittagessen vorbereiten. Der Papi hat Rehrücken mit Trockenobstsoße und Klößen gekocht. Zum Mittag kamen meine Nichte und ihr Freund. Das Mäusekind liebt es ja total wenn wir Besuch haben und ist immer ganz aufgeregt. Meine Nichte ist auch gleichzeitig seine Patentante und da freu ich mich auch immer noch ganz besonders, wenn er mit seinen Paten sich super versteht. Aber, bis jetzt muss ich sagen, haben wir wirklich die richtige Wahl getroffen.


Am Nachmittag entspannte sich das Wetter und weil es mit Patentanten so toll ist, fuhren wir spontan mit der anderen Patentante und ihrer Familie auf den Weihnachtsmarkt nach Zwickau. So hatten wir unsere Patenkinder dabei und sie ihres auch. Es ist schön wenn man mit Freunden Zeit verbringen kann.
Der Weihnachtsmarkt war schön. Wir haben Feuerwurst und Dresdner Original Handbrot gegessen, Süßes genascht und natürlich Glühwein getrunken. Die Mäuse sind viele Runden Karussell gefahren, haben gebastelt und vieles mit großen Augen bestaunt. Einfach nur schön, wenn Kinderaugen leuchten.
Am Abend waren wir glücklich, müde und k.o. und haben den Abend in Ruhe ausklingen lassen.

Ich wünsche euch eine tolle Adventszeit und bitte verpasst nicht am Gewinnspiel teilzunehmen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

72. Wochenendpost

Koffer packen, Auto waschen und Wohnung aufräumen, dass war unser Freitagvormittag.
Am späteren Nachmittag durfte das Mäusekind zur Tante und zum Onkel. Wo er fleißig bei den Vorbereitungen für das Stollen backen geholfen hat.
Papa und Mama hatten einen schönen kindfreien Abend. Zuerst waren wir bei bei unserer Freundin, dort haben wir lecker Pizza bestellt und anschließend ging es zum Konzert von Rainald Grebe. Schön gelacht haben wir an diesem Abend wieder.

img_1984
Um 4:30 Uhr klingelte am Samstag dann unser Wecker. Denn wir besuchten die Oma in der Altmark über den ersten Advent. Generell fahren wir lieber früh los, da kann das Mäusekind noch bissl schlafen und man hat wirklich auch noch was von dem Tag bei der Familie. Als wir ankamen wurde erstmal schön gefrühstückt und anschließend ein paar Einkaufswege im Ort zu Fuß erledigt. Das Wetter war echt kalt und trüb.
Am Nachmittag ging es dann trotz Kälte auf dem Spielplatz. Hier konnte sich das Mäusekind noch etwas austoben.


Der Sonntag wurde schön gemütlich gestartet. Wir haben gemalt und das Mäusekind hat das Keyboard für sich entdeckt. Es schien sogar die Sonne und wir nutzen es um gleich nochmal auf den tollen Spielplatz zu gehen.
Nicht nur dem Mäusekind gefiel er, sondern auch Papa und Mama waren begeistert.
Am Nachmittag besuchten wir dann Freunde. Hier war das Mäusekind im Traktorparadies.
Der Sohn hat wirklich ein tolles Kinderzimmer voller vielen Traktoren und Autos, da leuchtenden die Kinderaugen.
Den Abend haben wir, mit Wein und Kerzenschein, gemütlich bei der Oma ausklingen lassen.

Eine kleine Anmerkung zu den Bild oben links. Das Mäusekind liebt es zur Zeit mit dem Schal und der Mütze von Mama oder Papa rum zu laufen. Auch wenn es warm in der Wohnung ist, kann es sein er sitzt damit lange da und spielt.

img_1992

Vergesst nicht, bis heute Abend könnt ihr noch am Gewinnspiel zum 1.Advent teilnehmen. Ich drück euch allen die Daumen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

70. Wochenendpost

Ich bin ein Novemberkind und hatte am Freitag Geburtstag.
Zuerst hatte ich schon Überraschungsbesuch zum Frühstück. Danach wurde viel gewuselt in unserer Küche. Der Papi zauberte viel für das Abendessen am nächsten Tag und ich backte die Kuchen für Samstag.
Der Tag war sehr produktiv und trotzdem auch sehr schön. Das Mäusekind war fast immer dabei. Hat den ganzen Tag in der Küche mit geholfen und gekostet.

Abends habe ich mir meine Mädels auf eine ganz zwanglose Quatsch- und Lachrunde mit Sekt und kleinen Häppchen eingeladen. Und es war ein wirklich toller und gelungener Mädelsabend. Ich glaub das wiederholen wir bald mal wieder ohne bis auf den Geburtstag warten zu müssen.

img_1940

Am Samstag bereiteten wir vormittags noch den Rest vor und ab Nachmittag wurde schön gefeiert. Die Familie war eingeladen und natürlich noch Freunde. Die Wohnung war mega voll, aber so finde ich es schön. Jeder hat ein Platz an einem Tisch gefunden und zu essen war mehr als genug da.
Es war ein toller Tag. Das Mäusekind war begeistert davon, wieviel uns auf einmal besuchen können. Und tobte sich mit den anderen Kids gut aus.
Ich habe ein paar Fotos von der Feier gemacht, aber nix was ich hier veröffentlichen mag. Da es einfach zu privat ist. Aber ich zeige euch natürlich meine schönen Geschenke.

img_1942

Unsere Freunde mit den Patenkindern schliefen bei uns. Das sorgte dafür das die Nacht kurz war, da wir noch einen sehr schönen Film gemeinsam anschauten. Aber auch dafür, dass wir am Sonntag alle Zusammen mit einem gemütlichen Frühstück in den Tag starten konnten. Zeit mit Freunden intensiv zu nutzen ist mir immer sehr wichtig. Weil es im Alltag oft viel zu kurz kommt. Aber, die gemeinsame Zeit ist dann oft um so schöner.
Der Sonntag zog sich auch weiter eher ruhig bei uns hin. Hier und da war noch ein wenig aufräumen angesagt und als der Papa nachmittags arbeiten war, besuchte ich mit dem Mäusekind die Tante und den Onkel. Dort verbrachten wir noch den restlichen schönen Sonntag zusammen.

Meine Männer beim musizieren ❤ das Mäusekind liebt die Ukulele von mir.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Heute ist der erste Tag bei uns, wo kleine Schneeflocken vom Himmel tanzen. Leider verzaubern sie die Landschaft aber noch nicht in ein Winterwunderland. Schneit es bei euch auch schon? Und wo kommt ihr eigentlich alle so her??? Ich freu mich über ganz viele Rückmeldungen.

Ich werde bald auch noch den schönen Brio Bauernhof auslosen und kann euch schon versprechen, es gibt dieses Jahr noch mehr tolles zu gewinnen.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

65. Wochenendpost

Der Spätsommer will wohl noch nicht so recht gehen. Jedenfalls konnten wir ihn am letzten Wochenende nochmal richtig ausgiebig nutzen.

img_1752

Traktor gucken, ging es für das Mäusekind und dem Papi am Freitag Vormittag.
Während die Mami ein paar Wege erledigte. Die zwei Männer sind zusammen auch immer ein super Team und das ist sehr schön für die Mami zu sehen.

img_2160

Nachmittags besuchten wir Drei, meine Nichte, was auch die Patentante vom Mäusekind ist. Stolz marschierte er mit tollen neuen Schuhen und neuer Latzhose zum Auto.
Bei der Patentante wurde, nach einem schönen Kaffee trinken, die ganze Zeit auf dem Balkon gespielt. Da wir keinen eigenen Balkon haben, findet er dies bei Anderen immer ganz besonders spannend.


Kuchen backen und spielen das war unser Samstagvormittag. Am Nachmittag ging es dann  für uns Drei zu den Patenkindern und ihrem Papi. Dort haben wir alle zusammen den Kuchen gegessen und einen schönen Tag im Garten verbracht.

img_1754
Mit einem Frühstück bei der Tante starteten wir in den Sonntag. Im laufe des Tages hab ich den Herbst in der Wohnung etwas einziehen lassen. Sogar bei dem Mäusekind ist es herbstlich im Zimmer geworden.

img_1749

Am Nachmittag waren wir draussen im Garten und das Mäusekind hat unter anderem das Schildkröten Gehege repariert. Natürlich eigentlich der Papi, aber wenn man dem Sohn dabei zuschaut, sieht das auch bei ihm schon alles sehr geschickt aus.


So hatten wir ein schönes Wochenende und freuen uns auf ein langes Wochenende was nun auch schon bald da ist.

Es ist einiges geplant und ich freu mich schon jetzt euch davon zu berichten.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

64. Wochenendpost mit unserem Kurzurlaub in Limburg

Tante, Onkel und 3 Cousinen vom Mäusekind leben in Hessen und so ist es für uns auch selbstverständlich dort immer Mal einen kleinen Kurzlaub zu verbringen.

Am Samstag sind wir vormittags angereist und haben noch schön gemeinsam gefrühstückt. Während das Mäusekind Mittagsschlaf hielt, fuhr ich mit meiner Schwägerin und 2 meiner Nichten einkaufen. Nach dem Kaffee schnappte ich mir dann alle Mäuse und verbrachte mit ihnen eine schöne Spielplatzzeit.
Am Wetter merkte man das nun auch der Herbst angekommen ist.

img_1724
Der Sonntag startete für uns ruhig. Für andere eher nicht, denn es gab einen Flohmarkt für Kindersachen, wo meine Schwägerin mit Kleidung und Spielzeug verkaufte. Wir besuchten natürlich auch diesen Flohmarkt. Das Mäusekind war sehr erfolgreich beim einkaufen. Denn Traktoren sieht er, verliebt sich und dann müssen sie mit, dass geht selbstverständlich nicht immer, aber für günstige Flohmarktpreise kann man das schon Mal erlauben.
Am Nachmittag verbrachten wir wieder eine schöne Zeit auf dem Spielplatz. Anschließend zeigte der Patenonkel dem Mäusekind alle Feuerwehrautos der Freiwilligen Feuerwehr.
Mit dem Papa durfte er sogar in den Autos sitzen und auch die Cousinen, waren mit voller Begeisterung mit dabei.
Der Rest des Tages klang gemütlich beim spielen, baden, erzählen und leckerem Essen aus.


Unsere Familie hatte leider kein Urlaub. So waren wir Drei am Montag allein unterwegs und hatten eine schöne Familienzeit im Opel Zoo.
Das Mäusekind liebt es Tiere gucken zu gehen. Und wenn er sie dann noch füttern darf, dann ist die Welt in bester Ordnung. Im Opel Zoo hat man die Möglichkeit am Eingang Möhren in kleinen Tüten verpackt zum verfüttern zu kaufen. Damit haben wir unserem Mäusekind eine große Freude gemacht. Bereits zum Beginn kamen wir an den Ziegen nicht weiter, weil er sich so freute wie sie die Möhren frassen.

Schaut euch einfach unsere Bilder an und seht was wir tolles erleben durften.

So viele Tiere gibt es zu schauen. Das Mäusekind war fast nur zu Fuß unterwegs. Den Wagen fahren wir wohl langsam als Transportmittel für all die anderen Dinge mit.

Das war ein cooler Elefant, der wollte auch Möhren haben und weil er eigentlich zu weit weg war von uns, machte er sein Maul auf um die Möhren zu fangen.

Und zum Schluss gibt es ja noch die tollen Spielplätze und das Federauto hat es dem Mäusekind besonders angetan. Da hätten wir eigentlich niemals den Zoo verlassen dürfen.

Die Limburger Innenstadt ist ein Besuch immer wert, deshalb ging es für uns Drei am Dienstag direkt dahin.

Wir bummelten durch die Altstadt direkt zum Dom. Da wir dort noch nie drinnen waren, nutzen wir die Gelegenheit. Das Mäusekind fand es im Dom klasse. Die Akustik probierte er aus, in dem er die ganze Zeit gesungen hat. Eine Frau sagte zu ihm  „ein kleiner Sänger“. Uns gefiel der Dom ebenfalls sehr gut.

Anschließend ging es durch die Altstadt zurück. Die kleinen Gassen sind wirklich sehr niedlich und auch die Geschäfte so liebevoll eingerichtet. Das gefällt mir ja immer ganz besonders gut.

Das Mäusekind fand an unserem Stadtbesuch glaub ich am allerbesten die Rutsche im Spielzeuggeschäft. Und das er ein Traktor Buch bekommen hat.

Der Mittwoch war unser Abreisetag. Wir fuhren nicht direkt nach Hause. Sondern unser Papi zeigte uns noch Oberaula. Hier hat er 15 Jahre gewohnt und seine Kindheit verbracht.
Es war schön, auch dafür mal Zeit gefunden zu haben und jetzt eine bessere Vorstellung zu haben, wie er aufgewachsen ist.
Nachdem wir dort noch sehr sehr lecker essen waren, ging es nach Hause.

Ich hoffe euch gefällt unser kleiner Urlaubsbericht. Gern dürft ihr uns ein Kommentar da lassen und / oder bei Facebook und Instagram folgen. Hier halten wir euch immer zeitnah auf dem Laufenden was gerade bei uns passiert.

Liebe Grüße 
eure RolliMami 

 

63. Wochenendpost

Unser Wochenende war wirklich toll, aber ich lasse euch den Freitag Bild mäßig raus.
Mir ging es gar nicht gut. Ich lag mit bösen Nackenschmerzen und Übelkeit auf der Couch und das Mäusekind wurde erst vom Papa und nachmittags von Onkel und Tante versorgt.
Er hatte einen schönen Tag, ich eher weniger. Es ist wirklich schön, wenn man da liebe Menschen hat, die einen Helfen.

Am Samstag ging es mir auch wieder richtig gut. Keine Schmerzen mehr, keine Übelkeit. Ich war sehr froh, denn wir hatten viel geplant. Nach dem Frühstück malten die zwei Männer zusammen den kleinen roten Traktor und danach spazierte das Mäusekind und der Papa ein wenig um nach Traktoren Ausschau zu halten, während ich die Wohnung putze.
Der Postbote überraschte uns noch mit einer tollen Post. In Kooperation mit dem Verlag arsedition dürfen wir euch bald das Buch „Mein erstes großes Fahrzeuge Buch“ vorstellen.
Es gab zu diesem Buch schon ein für uns sehr herzergreifenden Moment.
Das Mäusekind schaute sich die erste Seite an, zeigte auf ein Mädchen im Rollstuhl und sagte „Mama“. Ja, er weiß bereits schon sehr genau, dass nur zur Mama ein Rollstuhl gehört. Für uns war das ein sehr bewegender Moment. Einfach weil man stolz ist, dass er das schon weiß und auch weil dieser Moment das Elternherz von uns Beiden einfach gerade berührt hat.


Nachmittags ging es nach Zwickau zum Zwikkifax. Ein wirklich schönes und großes Kinderfest am Schwanenteich. Dort trafen wir uns mit vielen Freunden um die Zeit zusammen zu nutzen. Es war ein toller Tag und wir erlebten wirklich viel.
Das Mäusekind fuhr ganz allein mit einer kleinen Eisenbahn mit und bestaunte die Feuerwehr voller Begeisterung.
Auf der Couch mit einem Film ließen Mami und Papi den Abend gemütlich ausklingen, als das Mäusekind bereits ganz k.o. eingeschlafen ist.


Gemütlich starteten wir in den Tag am Sonntag. Denn am Nachmittag musste unser Papi wieder arbeiten. So nutzen wir die Zeit zu Dritt daheim.
Nachdem Mittagsschlaf drehte ich mit dem Mäusekind eine Runde durch den Wald. Es war recht warm und im Wald war es genau perfekt. Wir sammelten einiges für die Herbstdeko.
Als wir wieder zu Hause waren, kam dem Mäusekind seine Patentante mit ihrem Sohn (meinem Patenkind) zu Besuch. Wir assen Zusammen Kuchen, spielten draussen, gingen spazieren, kochten gemeinsam und quatschten ganz viel. Es war ein toller Nachmittag.


So ein wundervollen Spätsommerabend mit klaren Sternenhimmel konnte man nur im Garten verbringen. Und das tat ich auch, mit Wein, Kerzen und meiner Sandkastenfreundin, noch immer wohnen wir in der selben Straße und das ist wirklich richtig toll.

img_1706
Der Sommer ist noch ein paar Tage zu Besuch. Wir werden ihn noch ausgiebig nutzen. Was stellt ihr damit an?

Am nächsten Wochenende besuchen wir die Familie in Hessen für ein paar Tage.
Es wird deshalb kein Wochenendpost geben. Aber, ich nehme euch mit auf Instagram und Facebook sowie vielleicht einen kleinen Reisebericht hinterher. Mal schauen was wir erleben und was sich so ergibt. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf die Zeit.

Liebe Grüße 
eure RolliMami