Gemüsechutney

An Rinderhackröllchen (aus dem Supermarkt), Röstsemmel und eingelegter gelber Zuchini

IMG_0229IMG_0232

Das Gemüsechutney:

Machbar mit fast allem Gemüse, also auch ideal zum Resteverwerten.

In diesem Fall eine Möhre, Zwiebel und Frühlingszwiebel, reichlich Knoblauch und ein Rest Tomate.

IMG_0230

– Gemüse fein zerkleinern und in Olivenöl anschwitzen lassen.

Etwas Tomatenmark hinzugeben, kurz anrösten lassen und mit etwas Wasser ablöschen.

– Würzen je nach Geschmack mit Chili, Pfeffer (in diesem Fall Lorbeerblatt, Grüner Pfeffer, und ein EL Kräuteressig) etc. und Salz.

– Das Ganze unter gelegentliche Rühren 30 min einkochen lassen, ggf nochmal abschmecken

Ich habe das ganze am Ende mit einem Kartoffelstampfer bearbeitet um dem Chutney eine sämig-körnige Struktur zu geben.

IMG_0233

Eingelegte Zuchini:

Rezept ähnlich wie „Schüttelgurke“, Zutaten und Menge variieren ja nach Geschmack und was grad im Hause ist.

– 1-2 Zuchini entkernen und in Scheiben Schneiden.

– Zwiebeln, Knoblauch, je 2EL Essig, Öl und brauner Zucker,  1tl Salz, Frischer Dill.

Alles in ein verschließbares Gefäß geben, ordentlich Schütteln und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, zwischendurch beim Besuch des Kühlschrankes nochmal schütteln.

IMG_0231

Röstsemmel:

Eine altbackene Semmel in Scheiben geschnitten, mit einer Knoblauch-Pfeffer-Öl Mischung bestrichen und kurz im Ofen unter dem Grill geröstet. (Vorsicht, geht schnell, verbrennt leicht)

Fragen und Anregungen Herzlich Willkommen

SHP

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s