Hamburg – Trip mit Freunden

Hamburg ist eine wirklich schöne Stadt. Für uns leider auch sehr weit weg, aber nichts zu trotz, haben wir uns wieder einmal auf den Weg dahin gemacht.

Mit dabei, war nicht nur das Mäusekind, sondern auch seine Patentante und ihr Sohn (mein Patenkind). Es war eine perfekte Reisegruppe und wir haben die ganzen Tage sehr viel Spaß gehabt.

IECY4567

Es ging los, am Freitag, vor den 1. Mai, also ein langes Wochenende stand uns zur Verfügung. Über 6 Stunden Autofahrt hatten wir hinter uns als wir abends in Hamburg ankamen. Empfangen wurden wir von Freunden mit einem leckeren Abendbrot. Danach ging es ins Hotel. Müde und k.o. fielen wir da alle in unsere Betten.

Nach dem Frühstück ging es am Samstag direkt in die Stadt. Shoppen und bummeln stand auf dem Plan. Ach ja, was für schöne Läden es hier gibt. Soviel wie man kaufen möchte, hat man gar nicht Hände zum tragen und Geld zum bezahlen. Aber, auch das anschauen und daran erfreuen, ist doch toll.
Zum Mittag trafen wir uns mit meiner Freundin. Sie verbrachte den Rest des Tages mit uns.

Weiter ging es Richtung Hafen, wir wollten uns die Elbphilharmonie anschauen und eigentlich auch auf die Aussichtsplattform. Aber bei Regen und kalten Wind, hat man echt keine Lust sich über eine Stunde dafür anzustellen.


Planänderung, es ging gemütlich in die alte Kaffeerösterei. Hier gab es natürlich auch viele Leute und eine Warteschlange, aber es war trocken und das Ziel war zu sehen.
Gemütlich gab es Kaffee und Kuchen. Anschließend fuhren wir nach Hamburg Bergedorf. Hier sollte ein Grillfest stattfinden, was dann leider nicht so gut war.
Doch vorher war noch ein Abstecher in den Spielzeugladen Pflicht. Das Mäusekind, was den ganzen Tag tapfer und ohne Wutanfälle durchhielt, durfte sich eine Belohnung aussuchen. Über kleine Umwege durch andere Läden, landeten wir dann schließlich beim Vapiano, ein wirklich guten Italiener.

Mega satt und zufrieden, ging es zurück ins Hotel. Das Mäusekind fiel müde und k.o. in das Bett und die Großen versüßten sich den Abend mit ein wenig leckeren Eierlikör.

Am Sonntag hatten wir dann ein großes Ziel vor Augen, das Miniaturwunderland. Nachdem wir die Schlange am Samstag bei der Elbphilharmonie gesehen haben, zweifelten wir etwas, ob wir rein kommen. Doch dann kam die große Überraschung, auf Grund des Kleinkindes, mussten wir die Wartezeit von 75 Minuten nicht absitzen, sondern durften direkt rein. Doch selbst ohne Kleinkind, hätte ich mit einer längeren Wartezeit gerechnet und war nur positiv überrascht.
So ging es direkt los für uns mit den vielen Eindrücken des Miniaturwunderlandes.
Groß und Klein waren nur am staunen, gucken und entdecken. Solltet ihr mal in Hamburg sein, setzt dies auf eure Liste der Ziele, ihr bereut es nicht.

Am frühen Nachmittag, als wir wieder draussen waren, ging es dann bei schönsten Sonnenschein an den Hafen. Zuerst gab es ein Fischbrötchen und dann eine große Runde zu Fuß alles anschauen. Auch an diesem Tag begleiteten uns wieder Freunde aus Hamburg bis zum Nachmittag.

Am späten Nachmittag ging es zu einer kleinen Hafenrundfahrt. Das Mäusekind hat sich sehr gewünscht, dass wir Boot fahren. So haben wir das auch gemacht. Es war für alle interessant aber für das Mäusekind das absolute Highlite.


Ein leckeres Abendbrot gab es im Maredo. Anschließend fuhren wir zurück ins Hotel und liessen den Abend da gemütlich ausklingen.


Nun kommen wir auch schon zum Ende unseres Kurzurlaubes. Am Montag ging es nach dem Frühstück und einen kurzen Besuch bei meiner Freundin zurück nach Hause.

IMG_0090
Der Hamburg Trip war eine schöne Zeit und wir freuen uns ein nächstes Mal.

Liebe Grüße
eure RolliMami 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Hamburg – Trip mit Freunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s