54. Wochenendpost

So kurz bevor wir in den Urlaub düsen, möchte ich euch noch unser Wochenende hier lassen.

Die Hitze vom Donnerstag blieb uns am Freitag ja treu. Wir fanden es auch gar nicht schlimm. Zuerst hatten wir Besuch von meiner Nichte zum Frühstück. Das gab es dann schon im Garten anschließend durfte das Mäusekind in sein Planschbecken zum planschen hüpfen.
Ich genoss die Zeit total mit ihm dann allein im Garten. Wir hatten ganz viel Zeit zum spielen, planschen, matschen und auf die Decke kuscheln, natürlich mit dem Lieblingsbuch.


Nachmittags war dann sein kleiner Kumpel mit seiner Mami da. Ein herrliches Bild, die zwei Jungs immer zusammen beobachten zu können. Ich bin so froh, dass es auch in so frühen Alter schon Kinder gibt, die ähnlich ticken und sich so gut ergänzen. Und wenn die Mami´s sich dann noch gut zusammen verstehen, dann ist die Welt perfekt.

Ein Besuch geht, der andere Besuch darf sich auf ein gegrilltes Abendbrot mit und bei uns freuen. Auch hier hatten wir eine schöne Zeit, die viel zu schnell vorbei ging. Denn heute sollten die Glocken das erste Mal läuten und somit besuchten wir alle zusammen die Johannisandacht.
Das Mäusekind unterhielt die Gottesdienstbesucher recht gut, in dem er bei jeder Sprech- oder Liedpause laut „ALLE“ sagte. Und ich sage euch, er ließ keine Pause aus!

Der Samstagvormittag war recht ruhig. Langsam habe ich begonnen, die Wäsche nach Wichtigkeit zu sortieren, was wir dringend für den Urlaub noch waschen mussten.
Das Mäusekind wanderte immer mal zwischen der Tante und mir im Haus umher, dass gefällt ihm ja eh meist recht gut.


Unser Papi hatte Geburtstag und nachdem er von seinem Dienst nach Hause kam. Haben wir ihn ein bisschen beschenkt. Den Tag selbst feierten wir bei uns nicht, sondern sind direkt auf die Geburtstagsfeier vom Mäusekind seiner Patentante gegangen.


Hier hatten wir einen tollen Nachmittag. Auch wenn es mit einem recht starken Regen alles begann und wir deshalb das Kaffeetrinken etwas verspätet einnehmen konnten.
Meine Schwester schickte mir Fotos von unserer Gartenecke und fragte ob sie jetzt Reis anbauen darf.


Kindergottesdienst hielt ich am Sonntagvormittag. Anschließend ging es nach Hause und wir freuten uns sehr, dass der Papi seinen letzten Dienst geschafft hat und wir jetzt 2 Wochen Papazeit geniessen können.
Nach dem Mittagessen was er bereits aufgegessen hatte, naschte er die Nudeln aus dem Topf weiter.

Der Sonntag gestaltete sich sehr damit, dass wir Koffer packten, der Papi das Auto Urlaubsbereit machte und meinen Rolli putze.
Unser Mäusekind wollte zwischendrin sein Spielzeug schon wieder mal ausräumen, aber so prinzipiell funktionierte heute alles super. Das behauptet sicher auch die Deutsche Mannschaft, nachdem sie mit 3:0 gewonnen haben. Aus Zeitgründen haben wir das Spiel auf dem Handy während des Abendbrotes geschaut.

Die tolle Kosmetiktasche gehört unserem Mäusekind, hier seht ihr die Rückseite, auf der Vorderseite steht nämlich der Name. Wir nehmen sie immer mit und sie verstaut alles was der kleine Herr so benötigt. Genäht wurde die Tasche von kleinestragbares.

Wir verabschieden uns jetzt in den Urlaub und freuen uns euch viele schöne Eindrücke berichten zu können.

Folgt uns unbedingt auf Instagram und Facebook, hier zeigen wir euch viele schöne Bilder in unserem Alltag (oder jetzt aus dem Urlaub)!

Eure RolliMami

Advertisements

2 Kommentare zu “54. Wochenendpost

  1. Dann einen wunderschönen Urlaub 🙂
    Ich hoffe, ihr habt viel Spaß und könnt euch gut erholen 🙂
    Ich freue mich schon auf euren Reisebericht, da ich weder auf Instagram noch auf Facebook bin 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s