Urlaubstagebuch Bergen / Chiemgau

Wir haben einen großen Familienurlaub erleben dürfen. Und es war eine tolle Zeit.
Mit dabei waren meine Schwester und mein Schwager, mit ihren 3 erwachsenen Mädels inklusiv 1 (fast) Schwiegersohn und natürlich wir drei.

Unser Urlaubsziel war Bergen im Chiemgau. Wir selber besuchten den Bauernhof „beim Aubauern“ das dritte Mal und meine Schwester fahren bereits seit 17 Jahren regelmässig dort hin. Wer sich genauer dafür interessiert, schaut einfach mal hier vorbei.

Am Anreisetag passierte nicht mehr viel. Wir bezogen die Ferienwohnungen, besuchten die Tiere auf dem Hof, kochten was leckeres und genossen den gemütlichen Abend, mit großer Vorfreude auf die kommenden Tage.

1. Tag
Begrüßten wir erst einmal die nahe Umgebung mit einem schönen sonnigen Spaziergang.

Schauen natürlich bei den Kälbchen vorbei und schlürfen ein Cappuccino auf dem Balkon.

Während das Mäusekind schlief und ich die Zeit auf dem Balkon verbrachte,
erkundete der Rest den Pattenberg und Höhlen die so weit oben waren, dass sie sogar schon an dem ersten Schnee vorbei kamen.

Am Abend gingen wir alle, beim Gasthof zum Ott, lecker essen.

2. Tag
Dummerweise ging der E-Rolli nicht richtig und war auch noch in seinem langsamen Schildkrötenmodus  (hier fährt er noch 1km) eingestellt.
Somit suchte unser Papi und mein Schwager erst einmal ein Sanitätshaus auf. Hier wurde uns glücklicherweise gut geholfen und der Rolli war im ganzen Urlaub einsatzbereit.
Während sie warteten schauten sie sich schon mal nach alternativen um *grins*

Auf ging es zur Besichtigung der Adelholzener Getränkefabrik und
zum Käse kaufen ins Landkaufhaus.
Beides ist schon Tradition, wenn wir hier sind.

Nachmittags stand bei meinen Nichten Reiten auf dem Programm.
Da wird alles andere hinten dran gestellt 😉 was auch vollkommen ok ist.
Wir gehen in der Zeit ein bisschen spazieren und erkunden den Hof.


3. Tag
Meine Nichte und ihr Freund besuchen heute München.
Der Rest der Familie vergnügt sich im Märchen-Erlebnispark Marquartstein.

Das Mäusekind konnte hier schon viel mitmachen. Zum Beispiel Karussell fahren. Es dreht sich nämlich nur, wenn jemand, links davon, auf dem Laufband läuft. Witzig oder?

IMG_0019

Während meine Schwester und ihre 2 Töchter, über Mittag, ein paar Wege in der Stadt erledigten versuchte ich das Mäusekind zum schlafen zu überreden.
Es gelang allerdings erst, als wir es in den Wagen legten und auch spazieren gingen… und hupps… was lief uns denn da über den Weg? Ein Eis… na was für ein Zufall 😉

IMG_1141
Am Nachmittag wanderten wir noch ein bisschen durch das wunderschöne Weißachtal.

4. Tag
Meine Nichte feierte ihren 16. Geburtstag – Happy Birthday meine Maus – DU BIST TOLL !!!

IMG_1147

Nach dem Frühstück, ging es für alle auf den Hochfelln.
Das Mäusekind hatte keine Angst beim Seilbahn fahren. Und fand die ca. 40 cm Schnee ganz oben auf dem Gipfel in 1675m toll. Endlich mal richtig im Schnee spielen.

Es war strahlender Sonnenschein und die Aussicht ein mega Traum.

Durch 40cm Schnee ist es nicht so einfach im Rolli auf dem Gipfel zu kommen. Aber, auf meine Männer ist Verlass! Sie haben mich einfach rückwärts gezogen, es war sehr kraftaufreibend für sie, aber sie wollten das ich mitkomme und ich muss sagen, auch ich habe echt geschwitzt und gezittert, es war eine etwas abenteuerliche Fahrt.
Die Aussicht da oben, war aber ein wundervoller Lohn und wir konnten die Sonne lang geniessen ohne sehr zu frieren.

Meine Schwester, das Mäusekind und ich fuhren mit der Seilbahn wieder bis ganz runter. Der Rest stieg an der Mittelstation aus und ging den Abstieg von da an zu Fuß.
Sonst sind sie immer vom Gipfel bis zur Mittelstation gelaufen. Dafür lag aber dieses Jahr noch zu viel Schnee. Selbst die Skipiste war noch geöffnet.

Am Nachmittag gab es bei ca. 25 Grad und sonnigsten Wetter Geburtstagstorte draussen zu essen. Anschließend gingen alle, ausser wir drei, Minigolf spielen.
Wir verbrachten die Zeit mit dem Mäusekind auf dem Hof. So konnte er auch mal ganz intensiv alles und jede Ecke hier erkunden. Was ihm sichtlich viel Spaß bereitete.
Sogar den Traktor haben wir eine ganze Weile beobachtet.

Am Abend gab ging es für uns alle noch einmal zum Ott essen, denn schließlich hatten wir heute ein Grund zu feiern.

5. Tag
Nun geht es noch an den Chiemsee. Hier war es jedoch wahnsinnig windig, dass man es gar nicht so richtig geniessen konnte. Aber, Wasser ist immer toll. Das Mäusekind erkundete sogar mit Papi, Cousine und ihren Freund den Spielplatz.

Weiter ging es nach Prien. Und auf die Maisalm. Leider hatte die Gaststätte hier geschlossen und wir konnten keinen leckeren Kaierschmarn und keine Käsespätzle essen.

Am Nachmittag sind nicht nur meine Nichten geritten, sondern auch das Mäusekind durfte seine erste Reitstunde nehmen.
Auf der Momo, die schon 24 Jahre ist. Das Mäusekind war schon sehr stolz. Es sah´s ganz brav, während die Hofbesitzerin eine schöne Runde mit ihm lief.

IMG_1153

6. Tag
Bevor es wieder nach Hause ging, wurde ein Zwischenstop bei der Tante von unserem Papi eingelegt.
Denn diese hat ein Ferienhaus in Bergen und wir sind jeden Tag mindestens einmal daran vorbei gelaufen. Wussten jedoch nicht wo dieses Ferienhaus ist, noch das sie ebenfalls gerade dort sind. Durch Zufall und Facebook, erfuhr sie davon, dass wir dort Urlaub machen und rief sofort an, so das wir uns natürlich auch am letzten Tag noch 2 Stunden Zeit nahmen um sie und ihren Mann zu Besuchen.
Das letze Mal haben wir sie vor 3 Jahren gesehen und somit war die Freude groß und auch schön, dass sie unser Mäusekind einmal kennen lernen konnten.

Wir freuen uns nun auf unseren nächsten Urlaub im Sommer und hoffen es hat euch Spaß gemacht, von unserer intensiven Familienzeit zu lesen.

Ganz liebe Grüße 
eure RolliMami 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s