17. Türchen im Advent

Das 17. Türchen im Advent bringt euch heute ein kleines Interview der Bloggerin Katarina von blogprinzessin mit. Ich mag ihren Blog selbst auch wirklich gern und freu mich wenn auch ihr vielleicht mal Lust habt dort vorbei zu schauen. Viel Spaß!
Eure RolliMami

web-0006-498x500

Stell dich doch einfach gleich selbst kurz vor: 

Ich bin Katarina, 30 Jahre alt und seit 2012 Mama von meiner Tochter Motti. 2013 folgten die Zwillingsmädchen Nini und Wawi. Jetzt bin ich Chaosmanagerin und blogge auf blogprinzessin.de

Schreibst du dein Blog eher beruflich oder mehr aus Leidenschaft und Hobby? Beides. Inzwischen ist mein Blog mein Beruf (neben den Kindern) aber trotzdem wird er sehr, sehr Leidenschaftlich geführt. Ich glaube einen Blog beruflich zu führen ohne das man dafür brennt klappt gar nicht. (Außer vielleicht man ist bei einer Firma X angestellt und die bezahlen einen dafür.) Aber selbstständig, freiberuflich bloggen ohne Leidenschaft…das geht meiner Meinung nach gar nicht.
 

Auf vielen Familienblogs, werden die Papa´s und Partner ja nur wenig erwähnt. Manch ein Mann kann vielleicht auch gar nicht nachvollziehen, warum wir Frauen so gern bloggen. Wie schaut das denn bei euch aus? Wie steht dein Mann zu deinem Blog? 

Mein Mann hat mich „mit Blog“ kennengelernt. Mich gabs nur im Paket 😉 Er sieht meinen Blog inzwischen auch nicht mehr als ein Hobby sondern als einen echten Job zu dem er in den letzten Jahren geworden ist. Daher habe ich vermutlich echt Glück gehabt. Bei uns gibt es kein Gemaule wenn ich statt auf der Couch mal wieder am Rechner sitze.

 

Jetzt ist ja endlich wieder Adventszeit. Gibt es etwas worauf du dich schon das ganze Jahr gefreut hast, nun endlich wieder machen zu können. 

Backen. Ich liebe es zu backen aber im Sommer ist es mir einfach zu heiß in der Küche. Jetzt im Herbst und Winter kann man es allerdings gut aushalten und auf mich warten einige Rezepte die ausprobiert werden wollen.

Ihr habt ja nun drei Kids, wie handhabt ihr die Tradition mit dem Adventskalender, bekommt jedes Mädchen seinen eigenen? 

Bei uns wir spätestens am 30.11 mit allen Kindern ein Wunschzettel für den Weihnachtsmann gemalt (da sie ja noch nicht schreiben können). Der wird in den Briefkasten gelegt und wenn der Weihnachtsmann den Wunschzettel bekommen hat, dann hängt am 1.12 der Adventskalender.
(Den bringen nämlich die Weihnachtswichtel, im Auftrag des Weihnachtsmanns.) 
 

Die drei Mädels bekommen natürlich jeweils einen Kalender. 

Bei uns steht ja nun das erste Weihnachten zu Dritt vor der Tür. Ich bin glaub ich schon lang nicht mehr so aufgeregt gewesen. Lässt das irgendwann wieder nach, oder ist dieser Zauber von Weihnachten, einfach wieder da mit eigenen Kindern?

 Ich hoffe doch nicht das der Weihnachtszauber wieder nachlässt. Vielleicht liegt es aber auch ein bisschen an einem selbst ob man sich „Weihnachtszauber“ erlaubt oder ob man das als Firlefanz abtut.
Wenn wir mal ein Stück zurück schauen, was war denn so eine Tradition in deiner Kindheit, ohne die Weihnachten einfach was gefehlt hat? Gibt es diese Tradition auch heute bei dir? 
Ich habe immer das Hörspiel „Weihnachten in Bullerbü“ am Heiligabend gehört. Dies mache ich inzwischen auch mit meinen eigenen Kindern. Denn ohne Bullerbü ist nicht richtig Weihnachten.
Christkind oder Weihnachtsmann, wer bringt bei euch die Geschenke? 
Der Weihnachtsmann.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s